142 Opfer in Indonesien

Zahl der Toten nach Flugzeugabsturz weiter gestiegen

Jakarta - Die Zahl der Opfer beim Absturz einer Militärmaschine auf ein Wohngebiet in Indonesien steigt weiter.

„Bei uns sind 142 Todesopfer eingeliefert worden“, sagte am Mittwoch die Sprecherin eines Krankenhauses in der Millionenstadt Medan, das über eine Leichenhalle mit Kühlmöglichkeiten verfügt. Das Flugzeug vom Typ C-130 war am Dienstag kurz nach dem Start auf ein Wohngebiet gestürzt. Der Flughafen liegt mitten in der Stadt. An Bord waren nach Armeeangaben 122 Soldaten und Angehörige. Wie viele Menschen sich zum Absturzzeitpunkt am Mittag in dem Wohngebiet aufhielten, war unbekannt.

Die Maschine riss Häuserwände ein und zerquetschte Autos. Anwohner berichteten von Explosionen und Feuersäulen. Die Unglücksursache wurde noch untersucht. Der Pilot hatte kurz nach dem Start Probleme signalisiert und umkehren wollen.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Kommentare

Meistgelesen

Metzger verlangt fürs Aufschneiden der Leberkäse-Semmeln 20 Cent extra
Metzger verlangt fürs Aufschneiden der Leberkäse-Semmeln 20 Cent extra
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
Mann erschießt vier Wander-Esel - seine Begründung macht die Polizei skeptisch
Mann erschießt vier Wander-Esel - seine Begründung macht die Polizei skeptisch
Polizei sucht diese Joggerin: Sie erledigt regelmäßig großes Geschäft in fremdem Garten
Polizei sucht diese Joggerin: Sie erledigt regelmäßig großes Geschäft in fremdem Garten