„Es reicht langsam!“

Randale in Niendorf: Terrorisiert eine Jugendbande Hamburgs Norden?

Immer wieder werden im Hamburger Stadtteil Niendorf Autos demoliert und Brände gelegt. Anwohner vermuten, dass eine Jugendbande sie terrorisiert.

Hamburg – Seit Wochen werden im Hamburger Stadtteil Niendorf immer wieder Autos demoliert, Scheiben eingeschlagen und Brände gelegt. Anwohner klagen ihr Leid in einer Facebookgruppe. „Es reicht langsam!“, schreibt eine Anwohnerin.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Autos in Hamburg-Niendorf beschädigt: Anwohner vermuten Jugendbande

In dem besonders bei Senioren und Familien beliebten Stadtteil herrscht seitdem Angst und Verunsicherung bei den Anwohnern. Zu Beginn der Woche sollen die Täter wieder zugeschlagen haben, berichtet das Hamburger Abendblatt. Rund um den Märkerweg im nördlichen Teil Niendorfs wurden mehrere Autos mit Steinen beschädigt. Die Anwohner haben einen Verdacht. Steckt eine Jugendbande hinter der Randale?

Zerstörte Scheiben und demolierte Autos: In Hamburg-Niendorf leben mehrere Anwohner in Angst. (Symbolfoto)

Niendorfer Anwohner in Angst: Immer wieder zerstörte Scheiben und demolierte Autos

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Auto überschlägt sich – schwerer Verkehrsunfall in Nettelnburg

„Wir haben Anfang dieser Woche tatsächlich vermehrt Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen zur Anzeige gebracht bekommen“, sagte Sprecher der Hamburger Polizei Florian Abbenseth dem Hamburger Abendblatt. In mehr als einem Dutzend Fällen wurde Anzeige erstattet. Wer wirklich hinter der Randale steckt, ist derzeit noch unklar. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

40 Grad und lecke Leitungen: Eklatante Missstände zu Italiens Wassernot aufgedeckt - „70 Prozent verschwendet“
40 Grad und lecke Leitungen: Eklatante Missstände zu Italiens Wassernot aufgedeckt - „70 Prozent verschwendet“
40 Grad und lecke Leitungen: Eklatante Missstände zu Italiens Wassernot aufgedeckt - „70 Prozent verschwendet“
Hartz-IV-Bonus, Steuern und Rente: Das sind die Änderungen im Juli 2022
Hartz-IV-Bonus, Steuern und Rente: Das sind die Änderungen im Juli 2022
Hartz-IV-Bonus, Steuern und Rente: Das sind die Änderungen im Juli 2022
Stürme verursachen Schäden in Polen und Tschechien
Stürme verursachen Schäden in Polen und Tschechien
Stürme verursachen Schäden in Polen und Tschechien
Ultraleichtflugzeug stürzt ab - Zwei Menschen sterben
Ultraleichtflugzeug stürzt ab - Zwei Menschen sterben
Ultraleichtflugzeug stürzt ab - Zwei Menschen sterben