Rudelverhalten

Hundehalterin darf mit Hunden nur noch einzeln Gassi gehen

+
Ein Berner Sennenhund während der Messe "Tierwelt". Foto: Jens Wolf/Illustration

Weil ihre drei großen Berner Sennenhunde im Rudel verrückt spielen könnten, darf eine Hundebesitzerin die Tiere nur noch einzeln ausführen. Vor Gericht kam man ihr allerdings etwas entgegen.

Düsseldorf (dpa) - Eine Krefelder Hundehalterin darf mit ihren drei großen Berner Sennenhunden nur noch einzeln Gassi gehen. Eine entsprechende Anordnung der Stadt Krefeld hat das Düsseldorfer Verwaltungsgericht am Donnerstag im Kern bestätigt (Az.: 18 K 17007/17).

Allerdings kam es in einem Punkt zu einer Änderung: Wenn ihr Mann mitkommt und zwei der Tiere an der Leine führt, darf das Paar gemeinsam alle drei Tiere gleichzeitig ausführen.

Die Stadt Krefeld begründet ihre Anordnung damit, dass es bereits zu zwei Vorfällen mit den Hunden gekommen sei. Bei einem Übergriff auf andere Hunde sei ein Hund verletzt worden. Die je 60 Kilogramm schweren Vierbeiner namens Itschy, Fiona und Janis seien im Rudel kaum zu beherrschen.

Die Halterin argumentierte, sie habe mit den Tieren zwischenzeitlich eine Hundeschule besucht. Vorfälle wie 2015 seien nicht mehr möglich. Kurz vor der Verhandlung hatte sich allerdings noch eine Nachbarin der Frau gemeldet und behauptet, dass es zu einem dritten Vorfall gekommen sei, den sie bislang nicht angezeigt habe. Dabei habe ihr Hund einen Trümmerbruch erlitten.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

40 Grad und mehr: Mittwoch könnte der heißeste Tag aller Zeiten werden

40 Grad und mehr: Mittwoch könnte der heißeste Tag aller Zeiten werden

Jörg Kachelmann ätzt gegen Hitze-Tipps der Feuerwehr: “Schwachsinn!“

Jörg Kachelmann ätzt gegen Hitze-Tipps der Feuerwehr: “Schwachsinn!“

Horror auf Klassenfahrt: Reisebus brennt völlig aus - 65 Schüler an Bord

Horror auf Klassenfahrt: Reisebus brennt völlig aus - 65 Schüler an Bord

Polizei blickt in Auto - Beamte trauen ihren Augen nicht

Polizei blickt in Auto - Beamte trauen ihren Augen nicht

Extremes Unwetter bei Auftritt von Star-DJ: Festival abgebrochen -  Veranstalter wehrt sich gegen Vorwürfe

Extremes Unwetter bei Auftritt von Star-DJ: Festival abgebrochen -  Veranstalter wehrt sich gegen Vorwürfe

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren