Endlich

„How I Met You Mother“-Spinoff mit Hilary Duff: How I Met Your Father

Die beliebte Serie „How I Met Your Mother“ bekommt endlich ein Spin-Off. Die Hauptrolle von „How I Met Your Father“ wird Hilary Duff übernehmen.

„How I Met Your Father“ wird sich um Sophie drehen - gespielt von Hilary Duff (Fotomontage)

Los Angeles - Schon mehrfach war ein Spin-Off der beliebten Serie „How I Met Your Mother“ geplant. Zustande gekommen ist es allerdings nie. Doch das soll sich nun endlich ändern. Sieben Jahre nach dem Staffelfinale der Sendung beginnen die Dreharbeiten zu „How I Met Your Father“ mit Hilary Duff (33) in der Hauptrolle, extratipp.com* berichtet.

Das ist bisher über „How I Met Your Father“ bekannt

Das Spin-Off wird mit dem Original einiges gemein haben. So wird sich „How I Met Your Father“ um eine Gruppe Freunde drehen. Diese sind dabei, ihre Zukunft zu planen, herauszufinden, wer sie wirklich sind und vor allem zu daten. Im Mittelpunkt steht dabei eine Frau namens Sophie (Hilary Duff). Sie wird auf das Jahr 2021 zurückblicken und genau wie bei „How I met Your Mother“ ihrem Sohn die Geschichte erzählen, wie sie seinen Vater kennenlernte.

Details zur neuen Show sind bisher noch unter Verschluss. So sind Besetzung und Ausstrahlungsbeginn bisher nicht bekannt. Ebenfalls unbekannt ist, ob ein Teil des Original-Casts von „How I Met Your Mother“ zu sehen sein wird. Möglich wäre, dass Neil Patrick Harris, Cobie Smulders, Jason Segel, Alyson Hannigan, und Josh Radnor Gast-Auftritte bekommen oder sogar ihre alten Rollen wieder einnehmen. Sicher ist jedoch, dass es eine Verbindung zum Original gibt.

imago0094818542h.jpg

Obwohl „How I Met Your Father“ in New York spielt, wird die Serie in Los Angeles gedreht. Die Produktion hat allerdings noch nicht begonnen. Von daher kann es also noch eine Weile dauern, bis wir einen ersten Trailer zu sehen bekommen. Die erste Staffel wird zehn Folgen umfassen.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © IMAGO / Mary Evans & IMAGO / The Photo Access

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weltweit mehr als 200 Millionen Corona-Infektionen
Weltweit mehr als 200 Millionen Corona-Infektionen
Weltweit mehr als 200 Millionen Corona-Infektionen
Experten wegen Lambda-Variante nicht beunruhigt
Experten wegen Lambda-Variante nicht beunruhigt
Experten wegen Lambda-Variante nicht beunruhigt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare