Schrecklicher Unfall

Horror beim Karneval! 18-Jähriger zwischen Waggons eingeklemmt und getötet

In Brühl bei Köln ist ein 18-Jähriger an Weiberfastnacht zwischen zwei Waggons einer anfahrenden Straßenbahn geraten und überrollt worden.

Köln - Er starb noch am Unfallort. Wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen sagte, ereignete sich der Unfall am Donnerstag gegen 18 Uhr an der Haltestelle einer Straßenbahnlinie mit Fahrtrichtung Köln-Zentrum. Der junge Mann war kostümiert und mit einer Gruppe von Freunden im Straßenkarneval unterwegs gewesen. Der Fahrer der Straßenbahn bemerkte den 18-Jährigen zwischen den Waggons erst, als er bereits angefahren war. Die anwesenden Freunde des Opfers wurden notfallseelsorgerisch betreut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Elch verfolgt Kuhherde auf sechs Kilometer entfernte Weide

Elch verfolgt Kuhherde auf sechs Kilometer entfernte Weide

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Falsche Tür: Betrunkener bricht beim Nachbarn ein

Falsche Tür: Betrunkener bricht beim Nachbarn ein

Schimpanse Robby soll weiter bei Zirkusdirektor leben

Schimpanse Robby soll weiter bei Zirkusdirektor leben

Polizei stoppt osteuropäischen Sattelzug - die Beamten trauen ihren Augen nicht

Polizei stoppt osteuropäischen Sattelzug - die Beamten trauen ihren Augen nicht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren