Halbzeit-Bilanz 2015

Deutlich weniger Gäste auf dem Oktoberfest

München - Flaute auf der Wiesn: Das Münchner Oktoberfest hat bisher deutlich weniger Gäste angelockt als erwartet. In der ersten Woche besuchten nur rund drei Millionen Menschen die Wiesn, das waren rund 300.000 weniger als im vergangenen Jahr.

Diese eher ernüchternde Halbzeitbilanz präsentierte am Sonntag Wiesnchef Josef Schmid auf einer Pressekonferenz.

Für den Rückgang von rund zehn Prozent machten die Verantwortlichen vor allem das durchwachsene Wetter verantwortlich. Auch seien Gäste aus dem benachbarten Ausland nur eher „zögerlich“ gekommen. Nun hoffen die Wiesn-Macher bis zum kommenden Sonntag auf einen starken Endspurt. Vor zwei Jahren waren zur Wiesn-Halbzeit sogar noch schätzungsweise 3,5 Millionen Besucher auf dem weltgrößten Volksfest gezählt worden.

Rückläufig war auch der Konsum, allerdings fiel dieser vergleichsweise gering aus. So schenkten die Wirte in der ersten Wiesn-Halbzeit zwei Prozent weniger Bier als im Vorjahr aus. Für trinkfreudige Oktoberfest-Besucher ist die diesjährige Wiesn auch die bislang teuerste: Erstmals kostete die Maß Bier in allen Festzelten mindestens 10 Euro. Statt 60 Ochsen bis zur Halbzeit wurden heuer erst 55 verspeist. Auch der Hendl-Konsum ging deutlich zurück.

Alle Infos zum Oktoberfest gibt es in unserem Ticker.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend