Einsatz in Gütersloh 

Mann spuckt Frauen an: Als Beamte eingreifen, rastet er völlig aus 

+
Der Angreifer hat in Gütersloh zwei Beamte verletzt (Symbolbild). 

In Gütersloh randalierte ein 37-Jähriger und bespuckte Passanten. Ein Zeuge wählte umgehend den Notruf. Doch als die Beamten eingreifen wollten, eskalierte die Situation. 

  • Mann randaliert in Gütersloh 
  • Zeuge ruft Polizei 
  • Zwei Beamte verletzt 

Gütersloh – Vor einem Supermarkt an der Friedrichsdorfer Straße sorgte ein Krawallmacher für Aufsehen. Der Mann aus Gütersloh spuckte Passanten an und randalierte. Eine Person alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. Das Eintreffen der Beamten brachte das Fass jedoch zum Überlaufen, wie owl24.de* berichtet

Zwei Polizisten bei Einsatz in Gütersloh verletzt

Als der 37-Jähriger die Streife sah, machte er sich zum Kampf bereit. Seine Jacke und seine Tasche schmiss er auf den Boden. Dann ging er auf die Gütersloher Beamten zu, um sie sich zu krallen. Der Randalierer schlug und trat um sich. Dabei wurden die beiden Beamten leicht verletzt. Die Polizisten nahmen den Mann aus Gütersloh in Gewahrsam. Während des Einsatzes wurden sie von ihm bespuckt und beleidigt. Schließlich gelang es den Einsatzkräften jedoch, den 37-Jährigen zu überwältigen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Bei einem Event in Gütersloh kam es im Wapelbad zu einem Streit. Eine junge Frau legte sich mit mehreren Personen an, wie owl24.de* berichtet. Als die Polizei eingreifen wollte, kam es auch hier zu einer Auseinandersetzung. 

Außerdem bekam es die Feuerwehr kürzlich mit einem kuriosen Brand-Einsatz zu tun. Ein LKW-Anhänger stand in Flammen. Die Retter rückte an, um den Brand zu löschen. Als die Rettungskräfte aus Gütersloh die Ladefläche betraten, trauten sie ihren Augen kaum.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Auf der Flucht vor der Polizei: BMW-Fahrer rast in Jugendliche - 14-Jähriger stirbt
Auf der Flucht vor der Polizei: BMW-Fahrer rast in Jugendliche - 14-Jähriger stirbt
Polizei prüft nach Ikea-Überfall in Frankfurt: Waren RAF-Terroristen die Täter? 
Polizei prüft nach Ikea-Überfall in Frankfurt: Waren RAF-Terroristen die Täter? 
Gewaltiger Föhnsturm: Zugspitze eröffnet Wintersaison - Neue dramatische Details der Verwüstung 
Gewaltiger Föhnsturm: Zugspitze eröffnet Wintersaison - Neue dramatische Details der Verwüstung 
Achte Festnahme im Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach
Achte Festnahme im Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren