Verbraucher, aufgepasst

Glassplitter in Hackfleisch - Rückrufaktion bei Kaufland

Wegen möglicher Glassplitter ruft Kaufland in mehreren Bundesländern vorsorglich Hackfleisch zurück. Welche Marke betroffen ist.

Neckarsulm - Betroffen sei die Eigenmarke K-Purland, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) mit. Hintergrund des Rückrufs sei eine defekte Maschine gewesen. Es wurde ein Glassplitter gefunden, wie eine Sprecherin mitteilte. Es handelt sich um folgende Produkte:

Diese Produkte sind betroffen

- K-Purland Hackfleisch vom Schwein (500g, 1000g), betroffenes Verbrauchsdatum: 23. und 24. Januar 2018.

- K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind (500g fettreduziert, 300g, 500g, 1200 g), betroffenes Verbrauchsdatum: 23. und 24. Januar 2018.

- K-Purland Hackfleisch vom Rind (200g fettreduziert, 300g, 500g, 1000 g), betroffenes Verbrauchsdatum: 23. und 24. Januar 2018.

In fünf Bundesländern wurde es verkauft

Kaufland nahm die betroffene Ware vorbeugend aus dem Verkauf. Sie wurde in Baden-Württemberg, Bayern, Saarland, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft. Verbraucher können das Produkt in jedem Markt zurückgeben und bekommen ihr Geld erstattet.

dpa

Rubriklistenbild: © pixabay

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Tödlicher Unfall: 71-Jährige überfährt eigenen Ehemann

Tödlicher Unfall: 71-Jährige überfährt eigenen Ehemann

Elch verfolgt Kuhherde auf sechs Kilometer entfernte Weide

Elch verfolgt Kuhherde auf sechs Kilometer entfernte Weide

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Falsche Tür: Betrunkener bricht beim Nachbarn ein

Falsche Tür: Betrunkener bricht beim Nachbarn ein

Schimpanse Robby soll weiter bei Zirkusdirektor leben

Schimpanse Robby soll weiter bei Zirkusdirektor leben

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren