Was war denn da los?!

Frau steht an Autobahn - und alarmiert Polizei mit kuriosem Anruf

+
Kurioser Einsatz für die Polizei Fulda: Eine Frau rief von der Autobahn an und bat um Hilfe.

Einen nicht ganz alltäglichen Anruf erhielten Polizeibeamte in Hessen. Eine Frau konnte ihre Fahrt nicht fortsetzen - der Grund: Kurios!

Fulda - Eine Frau steht an der Autobahn nahe Fulda. Sie alarmiert die Polizei - ihr Anruf könnte kurioser kaum sein. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Fulda: Frau steht an Autobahn - und alarmiert Polizei mit kuriosem Anruf

Was war geschehen? Am Donnerstag klingelte um 16.10 Uhr das Telefon bei der Polizei Fulda (Fulda: Bewohner bemerken, was im Keller passiert - doch es ist bereits zu spät). Am Hörer eine Frau, die den Beamten sagte, sie stehe aktuell mit ihrem Auto auf dem Seitenstreifen der Autobahn 66. Allerdings könne sie nicht weiterfahren, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei

Der Grund: Akute Tunnelphobie! Das ist die Angst, einen Tunnel zu betreten oder - wie im vorliegenden Fall - zu durchfahren. Bei der Frau aus dem Rheingau war diese Angst so ausgeprägt, dass sie es nicht mal als Beifahrerin wagen wollte.

Polizei Fulda bringt Frau über Umwege an das Ende des Tunnels

Die Fuldaer Beamten waren zunächst baff, schickten jedoch schnellstmöglich eine Streife zu der an der Autobahn stehenden Frau vorbei. Diese fuhr die panische Frau über Umwege zur nächsten Autobahnauffahrt hinter dem Ende des Tunnels. Dort sammelte sie ihr Ehemann, der das Fahrzeug durch den Tunnel gefahren hatte, wieder ein. Gemeinsam setzten sie die Reise fort. Die extratipp.com*-Leser interessieren sich auch für folgende Meldung: Fulda: Mann betritt Kirche - was er mit der Bibel macht, geht zu weit!

Matthias Hoffmann

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Notre-Dame: Ursache für verheerendes Feuer steht wohl fest

Notre-Dame: Ursache für verheerendes Feuer steht wohl fest

29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Neue Hinweise zur Unfallursache - Chefarzt schildert Drama

29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Neue Hinweise zur Unfallursache - Chefarzt schildert Drama

Notre-Dame: Jetzt ist klar, wie der Feuerwehrmann verletzt wurde - Experten haben enttäuschende Nachricht

Notre-Dame: Jetzt ist klar, wie der Feuerwehrmann verletzt wurde - Experten haben enttäuschende Nachricht

Kellnerin rettet einem Kind das Leben - und hat deswegen einen riesigen Schuldenberg

Kellnerin rettet einem Kind das Leben - und hat deswegen einen riesigen Schuldenberg

Vermisste Rebecca: Zeugin will „weinendes Mädchen“ gesehen haben - war eine Gruppe von Jungs involviert?

Vermisste Rebecca: Zeugin will „weinendes Mädchen“ gesehen haben - war eine Gruppe von Jungs involviert?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren