Zum Kopfschütteln

"Frauenschreie im Parkhaus": Skurriler Polizei-Einsatz

Darmstadt - Panische Angst bekam ein Mann, als er meinte, im Darmstädter Theaterparkhaus laute Frauenschreie zu hören. Die herbeigerufene Polizei fand eine witzige Erklärung für den Vorfall. 

Der Mann sei vor lauter Angst schnell weggelaufen, berichtete die Polizei. Nur mit einer kurz darauf eintreffenden Polizeistreife habe er sich in der Nacht zum Donnerstag an den vermeintlichen Tatort zurückgewagt. Dort klärte sich der Vorfall schnell auf: 

Im Parkhaus des Staatstheaters läuft rund um die Uhr über Lautsprecher Opernmusik. Die lauten Arien der Sängerinnen hatte der Mann mit Frauenschreien verwechselt, offenbar habe er „erstmals Bekanntschaft mit dieser Musikrichtung“ gemacht. Die Beamten verließen laut Polizeibericht kopfschüttelnd den Schauplatz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Die jüngste Mutter der Welt: Fünfjährige bekommt Kind
Die jüngste Mutter der Welt: Fünfjährige bekommt Kind
Das ist das Unwort des Jahres
Das ist das Unwort des Jahres
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen
14-Jährige vermisst: Verzweifelter Vater bittet um Hilfe
14-Jährige vermisst: Verzweifelter Vater bittet um Hilfe
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht