Frau stirbt nach wochenlanger Gefangenschaft auf Gehöft

+
Eine Frau ist im ostwestfälischen Höxter wochenlang auf einem Bauernhof gefangen gehalten worden und schließlich gestorben. 

Höxter - Eine Frau ist im ostwestfälischen Höxter wochenlang auf einem Bauernhof gefangen gehalten worden und schließlich gestorben. 

Gegen das Paar, das auf dem Gehöft lebt, seien Haftbefehle erlassen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Paderborn. Die 41 Jahre alte Frau aus Niedersachsen sei durch stumpfe Gewalt gestorben, berichtete das "Westfalen Blatt" unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Die Frau und der Mann, die in Untersuchungshaft sitzen, seien 46 und 47 Jahre alt, sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde. Die Ermittlungen dauerten an.

Nach Medienberichten soll das Paar das Opfer in dieser Woche in ein Krankenhaus gebracht haben, wo aber nur noch der Tod der Frau festgestellt worden sei.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt