Besorgniserregende Ursache

Horror-Moment in Lufthansa-Flieger nach Miami - Maschine kehrt um

Bange Momente im Airbus A380 auf dem Flug von München nach Miami. Über dem Atlantik kam es plötzlich zu einem Feueralarm. Die Maschine musste umkehren.

  • Flug München-Miami: Feueralarm im Lufthansa-Airbus A380.
  • Über dem Atlantik musste das Flugzeug umkehren. Der Grund: Feueralarm.
  • Die Ursache scheint mittlerweile klar.

Update, 17.43 Uhr:Der Lufthansa-Flug ist inzwischen wieder sicher am Flughafen München gelandet. Gründe, warum das Flugzeug nicht in Paris landete, obwohl der A380 dort pro irisierte Landeerlaubnis hatte, sind dagegen noch völlig ungeklärt.

Rauch eines defekten Heizlüfters im Frachtraum des Flugzeugs habe den Feueralarm ausgelöst, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft.

Die Passagiere wurden nach der Ankunft in München betreut und gegebenenfalls umgebucht.

Horror-Moment auf Miami-Flug: Feueralarm in Airbus A380

Flughafen München: Problem-A380 landet wieder in München

Erstmeldung, 15.55 Uhr:

Flughafen München - Horror-Moment für die Passagiere des Lufthansa-Flugs LH 460 vom Flughafen München nach Miami am Donnerstag (23. Januar 2020). Die Maschine war bereits einige Zeit in der Luft und über dem Atlantik unterwegs. Plötzlich kam es im Frachtraum der Maschine zu einem Feueralarm.

Feueralarm in Airbus A380: Maschine muss über Atlantik umkehren

Da das Flugzeug über dem Wasser keine sofortige Notlandung einleiten konnte, musste die Maschine zurück aufs Festland geleitet werden. Dort sollte der Airbus A380 auf dem Pariser Flughafen Charles-de-Gaulle zwischenlanden. Aktuell befindet sich die Maschine noch in der Luft. 

Inzwischen hat der Flieger aber Paris überflogen und wieder Kurs auf München genommen. Die Lufthansa bestätigte, dass LH460 wieder am Start-Flughafen landen soll. Der Grund für den Weiterflug war aber noch nicht bekannt. ebenfalls nicht bekannt ist, ob es in dem Flieger wirklich gebrannt hat.

Ein Lufthansa-Sprecher sagte bereits: „Auf Flug LH 460 gab es im Cockpit eine Feueralarmmeldung aus dem Cargo-Bereich. Ich kann weder den Fehlalarm, noch das Feuer ausschließen. Die Maschine muss erst landen, dann beginnt die Sicherheitsuntersuchung.“

Feueralarm in Airbus A380: Maschine muss über Atlantik umkehren

Ob es in dem Flieger also wirklich ein Feuer gab oder es sich um einen Fehlalarm handelt, muss noch geklärt werden. Der Flieger wird nach der Landung in München untersucht werden. 

Ein ähnliches Szenario hatte sich bereits Anfang Januar abgespiel: Kurz nach dem Start in Los Angeles fängt das Triebwerk eines Boeing-Flugzeugs Feuer. Ein Passagier hält die dramatischen Szenen per Handy-Video fest.

Auch am Flughafen München kommt es immer wieder zur Störung durch aufgebrachte Reisende. Einige Vorfälle könnten verhindert werden. Dem Flughafen München wird ein Sicherheitsproblem vorgeworfen.

Europaweit wurde nach einem 52-jährigen Mann aus Frankreich gesucht. Vor seinem Abflug nach Casablanca wurde er jetzt am Flughafen München festgenommen

Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.

Ein Flugzeugunglück in Istanbul überlebten offenbar alle Passagiere.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Silas Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bote versucht, Amazon-Paket zu tarnen und scheitert - Miesestes Versteck ever?
Bote versucht, Amazon-Paket zu tarnen und scheitert - Miesestes Versteck ever?
Sogar im Hörsaal: Münchner Uni-Studenten lassen die Hüllen fallen - Profs reagieren überraschend
Sogar im Hörsaal: Münchner Uni-Studenten lassen die Hüllen fallen - Profs reagieren überraschend
DHL-Paketbote: Nach ziemlich ehrlichem Geständnis kann ihm keiner mehr böse sein
DHL-Paketbote: Nach ziemlich ehrlichem Geständnis kann ihm keiner mehr böse sein
Hermes: Der verrückteste Zettel ever? „Helft dem Zusteller mal“
Hermes: Der verrückteste Zettel ever? „Helft dem Zusteller mal“

Kommentare