Flughafen Frankfurt

Zoll-Beamte völlig sprachlos beim Blick zwischen Beine von kontrollierter Frau

+
Flughafen Frankfurt: Die Zoll-Beamten am Airport sind sprachlos, was eine Frau zwischen ihren Beinen schmuggelt. 

Die Zoll-Beamten am Airport sind sprachlos, was eine Frau zwischen ihren Beinen schmuggelt. Sofort kommt die Dame in U-Haft. 

Update 9.08. 15.40 Uhr: Wegen Unwetter: Flughafen Frankfurt dicht!

Frankfurt - Diesen Fund erleben selbst erfahrene Zollbeamte am Flughafen Frankfurt eher selten, wie extratipp.com* berichtet. Die Zöllner zogen im April diesen Jahres eine arbeitslose Verkäuferin beim Flug von Frankfurt nach Minsk (Weißrussland) raus, kontrollierten die Brasilianerin. Der Verdacht bestätigte sich: Die Mutter eines zwölfjährigen Sohnes wollte Drogen schmuggeln! Bei der Untersuchung einer Beamtin in einer Kabine flog alles auf! Insgesamt schmuggelte Melga L. (27) 66-Kokain-Päcken mit 804 Gramm in ihrem Magen! Das hätte tödlich enden können.

Flughafen Frankfurt: Zoll-Beamte sprachlos beim Blick zwischen Beine von 27-Jähriger

Doch damit nicht genug: Zwischen ihren Beinen, in ihrer Vagina, schmuggelte die Mutter 183g Kokain. Melga L. wurde am Flughafen Frankfurt festgenommen. Den Straßenverkaufswert der Drogen schätzten die Beamten auf ca. 60.000 Euro. Gegen die "Bodypackerin" wurde im April 2018 zunächst Untersuchungshaft angeordnet.

Am Dienstag wurde der Frau aus Brasilien schließlich der Prozess in Frankfurt gemacht. Urteil: Drei Jahre und sechs Monate Haft wegen Drogeneinfuhr und Beihilfe zum Drogenhandel. 

Auch interessant: Auf einem Zwischenstopp am Flughafen Düsseldorf ist Beamten der Bundespolizei schwere Literatur in den Koffern eines Passagiers aufgefallen. Und in der Tat, diese chinesischen Bücher waren nur Tarnung.

Video: Schwanger? Drogenschmuggelerin mit falschem Babybauch erwischt

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Keine weißen Weihnachten in Sicht

Keine weißen Weihnachten in Sicht

Nach brutalen Attacken in Nürnberg: Polizei warnt Bevölkerung - Täter weiter flüchtig

Nach brutalen Attacken in Nürnberg: Polizei warnt Bevölkerung - Täter weiter flüchtig

Deutsche Airlines unter den am wenigsten klimaschädlichen

Deutsche Airlines unter den am wenigsten klimaschädlichen

Tischler bastelte Blitzer-Attrappe - Verfahren eingestellt

Tischler bastelte Blitzer-Attrappe - Verfahren eingestellt

Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren