Im Skigebiet Fieberbrunn

Skiunfall in Tirol: Frau (21) und Mann (26) aus Deutschland kollidieren auf Piste - schwere Verletzungen

In einem Tiroler Skigebiet hat sich am Samstagmorgen ein Ski-Unfall ereignet. (Symbolfoto)
+
In einem Tiroler Skigebiet hat sich am Samstagmorgen ein Ski-Unfall ereignet. (Symbolfoto)

Zwei Skifahrer im Alter von 21 und 26 Jahren stießen während einer Abfahrt in einem Tiroler Skigebiet zusammen. Die beiden wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

  • Im Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang in Tirol ereignete sich am Samstag ein Skiunfall.
  • Eine 21-jährige Frau und ein 26-jähriger Mann kollidierten während des Skifahrens.
  • Beide Skifahrer zogen sich schwere Verletzungen zu.

Fieberbrunn - In einem Tiroler Skigebiet hat sich am Samstagmorgen ein Unfall zwischen zwei deutschen Skifahrern ereignet, beide Beteiligten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Das berichtet die Landespolizeidirektion Tirol. Bei dem Vorfall zogen sich eine 21-Jährige und ein 26-Jähriger schwere Verletzungen zu.

Auch interessant zum Thema Skiunfälle: Schwerer Skiunfall in Zugspitz-Gebiet bei Garmisch-Partenkirchen: Mann durchbricht Absperrung und bleibt leblos neben Piste liegen, kurz davor prallen zwei Skifahrer zusammen - mit lebensgefährlichen Folgen.

Skiunfall in Tirol: Zwei junge Skifahrer kollidieren - beide aus Deutschland

Den Informationen der Polizei zufolge war am Samstagmorgen eine 21-jährige Skifahrerin aus Deutschland gemeinsam mit ihrem Freund im Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn unterwegs. Die beiden fuhren zunächst gegen neun Uhr vom Doischberg ab. 

Wenig später ereignete sich dann der Unfall nahe der Talstation der Bergbahnen Fieberbrunn. Die 21-jährige Skifahrerin kollidierte mit einem 26-jährigen Skifahrer, der ebenfalls aus Deutschland stammt.

Fieberbunn: 21-Jährige und 26-Jähriger verletzen sich bei Skiunfall schwer

Die junge Frau und der Mann stießen zusammen und stürzten, wobei sich beide schwere Verletzungen zufügten. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurden sie in das Krankenhaus St. Johann eingeliefert und dort weiter versorgt. Wie die Ärzte mitteilten, hatte sich die 21-Jährige bei dem Vorfall ihren Lendenwirbel gebrochen, der 26-Jährige hingegen erlitt eine Schnittwunde am Oberschenkel, durch die auch eine Sehne verletzt wurde.

Dass ein Zusammenstoß auch tödlich enden kann, zeigt ein tragischer Unfall auf einer Ski-Piste nahe St. Moritz in der Schweiz. Ein Deutscher kam bei dem Unfall ums Leben. Auch bei einer Lawine in Tirol ist ein deutscher Skifahrer ums Leben gekommen, seine Frau und Söhne mussten das Unglück mitansehen. Ebenfalls in Tirol starben Mitte Januar 2020 zwei deutsche Skifahrer an einem Tag, wie Merkur.de* berichtet. Und erneut verlief ein Skiunfall in Tirol tödlich: Ein 48-jährige Mann aus der Nähe von Stuttgart kam von der Piste ab und kam dabei ums Leben. 

nz

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fast 2300 Corona-Neuinfektionen in Deutschland
Fast 2300 Corona-Neuinfektionen in Deutschland
Fast 2300 Corona-Neuinfektionen in Deutschland
Mann geht mit Samuraischwert auf acht Polizisten los - ein Beamter muss sogar notoperiert werden
Mann geht mit Samuraischwert auf acht Polizisten los - ein Beamter muss sogar notoperiert werden
Mann geht mit Samuraischwert auf acht Polizisten los - ein Beamter muss sogar notoperiert werden
Von Corona-Hochburg nach Stuttgart: Reisegruppe infiziert 14 Menschen!
Von Corona-Hochburg nach Stuttgart: Reisegruppe infiziert 14 Menschen!
Von Corona-Hochburg nach Stuttgart: Reisegruppe infiziert 14 Menschen!
Fünf Nachbarländer von Deutschland betroffen: Reisewarnung für Großstädte - „Eine super Katastrophe“
Fünf Nachbarländer von Deutschland betroffen: Reisewarnung für Großstädte - „Eine super Katastrophe“
Fünf Nachbarländer von Deutschland betroffen: Reisewarnung für Großstädte - „Eine super Katastrophe“

Kommentare