Entspannung an der Seine: Pegelstände sinken in Paris

+
Starke Regenfälle hatten die Seine auf ihren höchsten Stand seit mehr als 30 Jahren steigen lassen. Foto: Ian Langsdon

Paris (dpa) - In der französischen Hauptstadt Paris entspannt sich die Hochwasserlage. Die Pegelstände der Seine sanken langsam, die Behörden erwarten einen weiteren starken Rückgang zu Wochenbeginn.

Starke Regenfälle in der vergangenen Woche hatten die Seine auf ihren höchsten Stand seit mehr als 30 Jahren steigen lassen. Große Teile Nordfrankreichs sind von Überschwemmungen betroffen. Premierminister Manuel Valls sagte am Samstag, bislang seien vier Menschen gestorben und 24 weitere verletzt worden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

"Vesna" beschert Deutschland einen sommerlichen Wochenstart
"Vesna" beschert Deutschland einen sommerlichen Wochenstart
Großeinsatz mit Hubschraubern: Polizei sperrt Kita ab
Großeinsatz mit Hubschraubern: Polizei sperrt Kita ab
News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
Drei Tote bei mutmaßlichem Familiendrama in Bonn
Drei Tote bei mutmaßlichem Familiendrama in Bonn
Darum zieht McDonald's jetzt seinen Werbespot zurück
Darum zieht McDonald's jetzt seinen Werbespot zurück