Unfälle

Elektrobus von Brückengeländer durchbohrt

Geländer bohrt sich durch Elektrobus
+
Ein Elektrobus der hannoverschen Verkehrsbetriebe Uestra steht nach einem Unfall verkeilt in einem Stahlgeländer auf einer Überführung im Stadtteil Linden.

Es war noch früh am Freitagmorgen, als ein Linienbus in Hannover mit einem Brückengeländer kollidierte. Es gab leicht Verletzte.

Hannover - Ein Linienbus ist in Hannover bei einem Unfall am Freitagmorgen von einem Brückengeländer durchbohrt worden. Ein Fahrgast, eine 59 Jahre alte Frau, habe Kopfverletzungen erlitten, sagte ein Polizeisprecher.

Auch der ebenfalls 59 Jahre alte Fahrer wurde leicht verletzt. Mehr Menschen waren nicht in dem Bus. Der Elektrobus rammte das Geländer, dieses bohrte sich teils fast auf Kopfhöhe der rechten Sitzreihe durch den Bus. dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Experten warnen vor gefährlichem Tiktok-Trend – jetzt ist eine 12-Jährige gestorben
Experten warnen vor gefährlichem Tiktok-Trend – jetzt ist eine 12-Jährige gestorben
Experten warnen vor gefährlichem Tiktok-Trend – jetzt ist eine 12-Jährige gestorben
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Wetter-Warnung für große Teile Deutschlands: DWD listet Gefahren auf – Wochenende bleibt frostig
Wetter-Warnung für große Teile Deutschlands: DWD listet Gefahren auf – Wochenende bleibt frostig
Wetter-Warnung für große Teile Deutschlands: DWD listet Gefahren auf – Wochenende bleibt frostig
„Indianer“-Streit zieht Kreise: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Florian Silbereisen
„Indianer“-Streit zieht Kreise: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Florian Silbereisen
„Indianer“-Streit zieht Kreise: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Florian Silbereisen

Kommentare