Fatale Fahrrad-Flucht

Der Titel "Dümmster Räuber des Tages" geht an...

Hildesheim - Ein Straßenräuber in Hildesheim hat sich bei seiner Flucht auf dem Fahrrad so ungeschickt angestellt, dass die Polizei leichtes Spiel bei der Fahndung hatte.

Der 31-Jährige hatte auf offener Straße eine Rentnerin überfallen und ihr die Handtasche entrissen. Als er mit dem Fahrrad flüchtete, rief sein 81 Jahre altes Opfer um Hilfe. Der Mann drehte sich darauf noch einmal nach  um - und übersah dabei eine Straßenlaterne. Er krachte gegen den Pfosten, stürzte, verlor dabei einen an ihn adressierten Brief samt Namen und Adresse und flüchtete zu Fuß weiter.

Die Polizei brauchte ihn später nur noch zuhause aufzusuchen und festzunehmen.

Der 31-Jährige, der ein Geständnis ablegte und Geldnot als Tatmotiv nannte, wartet seit der Tat im September in Untersuchungshaft auf seinen Prozess, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Die Handtasche samt Inhalt erhielt die Rentnerin schon kurz nach dem Überfall zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?
Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern
Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern