Sturz aus 30 Metern

Dreijähriger fällt aus 15. Stock - und überlebt

Peking - Weil er nicht auf seine Mutter hörte, hat sich ein dreijähriger Junge in Ostchina in Lebensgefahr gebracht. Es grenzt an ein Wunder, dass er überlebte. 

Ein dreijähriger Junge stürzte aus dem 15. Stock eines Hochhauses in Changzhou (Provinz Jiangsu). Das Unglück passierte, nachdem Arbeiter bei Renovierungsarbeiten in der Wohnung eine Glasscheibe vom Fenster weggenommen hatten. Die Mutter soll den Jungen noch gewarnt haben, nicht so nah ans Fenster zu gehen, berichtete die Zeitung. Er wurde noch gesehen, wie er sich mit der Hand am Fenster abstützen wollte, wo vorher die Glasscheibe war. Dann fiel er durch das Fenster und stürzte aus mehr als 30 Meter Höhe hinab.

Doch der der „Qiqi“ genannte kleine Junge hatte unglaubliches Glück und überlebte, wenn auch schwer verletzt: Wie die Zeitung „Yangzi Wanbao“ am Mittwoch auf ihrer Webseite berichtete, erlitt er mehrere Knochenbrüche und muss operiert werden. Der Sturz wurde durch ein Metallgitter mit Balkonpflanzen im siebten Stock gebremst. Auch hatte Regenwetter den Boden aufgeweicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Norwegischer Urlauber will Benzin holen - und „tankt“ beim Schützenfest 
Norwegischer Urlauber will Benzin holen - und „tankt“ beim Schützenfest 
40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!
40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Dieses Video soll vor Kuhattacken schützen
Dieses Video soll vor Kuhattacken schützen