Dreadnoughtus schrani

Bilder: Forscher finden neuen Urzeitriesen

Der Dinosaurier Dreadnoughtus schrani
1 von 6
Einen der größten Dinosaurier weltweit haben Forscher in Argentinien entdeckt. Der Dreadnoughtus schrani wird 26 Meter lang und etwa 60 Tonnen schwer.
Der Dinosaurier Dreadnoughtus schrani
2 von 6
Einen der größten Dinosaurier weltweit haben Forscher in Argentinien entdeckt. Der Dreadnoughtus schrani wird 26 Meter lang und etwa 60 Tonnen schwer.
Der Dinosaurier Dreadnoughtus schrani
3 von 6
Einen der größten Dinosaurier weltweit haben Forscher in Argentinien entdeckt. Der Dreadnoughtus schrani wird 26 Meter lang und etwa 60 Tonnen schwer.
Der Dinosaurier Dreadnoughtus schrani
4 von 6
Einen der größten Dinosaurier weltweit haben Forscher in Argentinien entdeckt. Der Dreadnoughtus schrani wird 26 Meter lang und etwa 60 Tonnen schwer.
Der Dinosaurier Dreadnoughtus schrani
5 von 6
Einen der größten Dinosaurier weltweit haben Forscher in Argentinien entdeckt. Der Dreadnoughtus schrani wird 26 Meter lang und etwa 60 Tonnen schwer.
Der Dinosaurier Dreadnoughtus schrani
6 von 6
Einen der größten Dinosaurier weltweit haben Forscher in Argentinien entdeckt. Der Dreadnoughtus schrani wird 26 Meter lang und etwa 60 Tonnen schwer.

Philadelphia - Forscher finden einen riesigen Dino in der Region Patagonien in Argentinien. Es ist zugleich einer der am besten erhaltenen Titanosaurier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“