Tagelange Suche

Deutscher stirbt beim Wandern auf indonesischem Vulkan

Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
1 von 10
Ein Einsatzteam sucht am 26. Juni auf dem Vulkan Sibayak auf Sumatra nach einem vermissten deutschen Touristen.
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
2 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
3 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
4 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
5 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
6 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
7 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
8 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
9 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien
10 von 10
Suche nach vermisstem deutschen Touristen in Indonesien

Ein in Singapur wohnhafter Deutscher ist bei einer Vulkan-Wanderung in Indonesien ums Leben gekommen. Acht Tage lang hatten Rettungskräfte nach ihm gesucht.

Sumatra - Bei einer Vulkan-Wanderung in Indonesien ist ein deutscher Tourist ums Leben gekommen. Wie die Rettungskräfte am Freitag berichteten, wurde die Leiche des 48-Jährigen nach achttägiger Suche am Donnerstag nahe einem Wasserfall am Vulkan Sibayak in Nord-Sumatra gefunden. Ein Rettungsteam brauchte wegen des schwierigen Geländes mehrere Stunden, um den Toten zu bergen. Den Angaben zufolge lebte der Mann in Singapur. Seine Witwe habe die Leiche identifiziert. Die Todesursache war zunächst unklar.

afp

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

22 Tote bei Bus-Drama in Tunesien: Reisebus rammt Absperrung und stürzt in Schlucht
22 Tote bei Bus-Drama in Tunesien: Reisebus rammt Absperrung und stürzt in Schlucht
Artisten-Drama im Zirkus – so geht es nach Hochseil-Absturz weiter
Artisten-Drama im Zirkus – so geht es nach Hochseil-Absturz weiter
Warnung vor gefährlichem Spielzeug - vor allem aus China
Warnung vor gefährlichem Spielzeug - vor allem aus China
Böllerverbote in Städten bleiben die Ausnahme
Böllerverbote in Städten bleiben die Ausnahme

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren