Felsbrocken kappt Seil

Deutscher Bergsteiger stirbt in Österreichs Alpen

Bregenz - Ein herabstürzender Fels ist einem deutschen Bergsteiger in den österreichischen Alpen zum Verhängnis geworden.

Der 65-Jährige kletterte am Freitag auf die Roggalspitze in Vorarlberg, als sich ein Gesteinsbrocken löste und sein Sicherungsseil durchtrennte, wie die Polizei am Samstag bestätigte. Der Mann aus dem Raum Stuttgart stürzte 100 Meter bis zum Fuß der Felswand und wurde tödlich verletzt. Der Kletterkamerad des Mannes blieb bei dem Unfall unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Meistgelesen

Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt