Der Frühling legt Sonnenschein und bis zu 20 Grad los

+
Erste Zierkirschbäume öffnen ihre Knospen zur Blüte. Der Frühling marschiert in großen Schritten heran. Foto: Felix Kästle

Offenbach (dpa) - Mit Sonnenschein und Temperaturen von mehr als 20 Grad legt der Frühling nach Ostern richtig los. In den kommenden Tagen bleibe der Einfluss eines Hochdruckgebietes über Mitteleuropa bestehen, teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mit.

Nur im Nordosten Deutschlands bedecken Wolken den Himmel: Dort sorgt Meeresluft für Feuchtigkeit und vereinzelt Nieselregen. Erst zum Sonntag deutet sich dann in ganz Deutschland ein Wetterumschwung mit kühlerem und unbeständigerem Wetter an.

Besonders verwöhnt von der Sonne wird der Südwesten. Dort steigen die Temperaturen am Mittwoch auf 12 bis 16 Grad. Im Nordosten bleibt es etwas kühler. In der Nacht kühlt sich die Luft in wolkenlosen Gebieten auf bis zu minus zwei Grad ab, im Nordosten bleiben die Temperaturen über dem Gefrierpunkt.

Donnerstag und Freitag wird es voraussichtlich immer wärmer: mit bis zu 15 Grad im Nordosten und maximal 22 Grad am Oberrhein. In der Nacht zum Sonntag dürfte nach Einschätzung des DWD dann ein Wetterumschwung einsetzen. Mit deutschlandweit zwölf bis 15 Grad wird es merklich kühler.

Der Wechsel aus Sturm, Schneefall und Sonnenschein, der die vergangenen Wochen geprägt hatte, war aus Sicht des DWD keineswegs unüblich für die Übergangs-Jahreszeit. "Nicht umsonst wurde der Begriff April-Wetter" geprägt, sagte ein Sprecher. Auch einen weiteren Frühjahrssturm können die Meteorologen nicht ausschließen.

Kommentare

Meistgelesen

Er erzählt vom Treffen mit dem Doppelmörder von Herne
Er erzählt vom Treffen mit dem Doppelmörder von Herne
Tragischer Unfall: Bewohner stürzt bei Zwangsräumung in den Tod
Tragischer Unfall: Bewohner stürzt bei Zwangsräumung in den Tod
Großbrand bei Autozulieferer verletzt acht Menschen
Großbrand bei Autozulieferer verletzt acht Menschen
Weitere Festnahme nach Tod eines 18-Jährigen in Weimar
Weitere Festnahme nach Tod eines 18-Jährigen in Weimar
Hamburg: Vater soll sich und seinen Sohn getötet haben
Hamburg: Vater soll sich und seinen Sohn getötet haben