Streit eskaliert

Großeinsatz: Mann dreht in Fußgängerzone durch - jetzt ist er wieder frei

+
Großeinsatz in Darmstadt: Ein Mann dreht in der Fußgängerzone in der Nähe des Luisenplatzes durch. Jetzt ist er wieder frei.

Großeinsatz der Polizei im hessischen Darmstadt: Ein Mann dreht in der Fußgängerzone durch. Jetzt ist er wieder frei.

Update, 7. August, 15.41 Uhr: Nach angeblichen Drohgebärden mit einem Beil in der Hand ist ein 52-Jähriger wieder auf freiem Fuß. Der Mann hatte am Dienstag in der Fußgängerzone von Darmstadt einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Passanten hatten gemeldet, dass er mit einem Beil Menschen bedrohe.

Auch interessant bei op-online.de*: Räuber schlägt Mann mehrfach ins Gesicht - Polizei reagiert sofort

Zeugenaussagen hätten nicht bestätigt, dass er bewaffnet war, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Er habe offensichtlich einen Streit mit seiner Frau gehabt. Der 52-Jährige war vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. In seinem Auto waren ein Beil und zwei Messer entdeckt worden. Seine 50 Jahre alte Frau darf er aber nicht sehen. Gegen ihn sei ein Kontakt- und Annäherungsverbot ausgesprochen worden.

Großeinsatz in Fußgängerzone! Mann dreht durch

Update, 6. August, 14.08 Uhr: Zu dem Großeinsatz in Darmstadt gibt es neue Details. Bei ersten Alarmierungen gaben Zeugen an, dass der Mann ein Beil in der Hand hatte und Passanten bedrohte, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Lesen Sie auch bei op-online.de*: Mann völlig außer Kontrolle: 17-Jähriger attackiert Polizei und Passanten

Beim Eintreffen der Beamten habe der Mann keine Waffe mehr in der Hand gehabt. Allerdings seien in seinem Auto ein Beil und zwei Messer sichergestellt worden. In einer Tasche habe man zudem ein Teppichmesser gefunden. Den ersten Ermittlungen zufolge richtete der Festgenommene nach einem Beziehungsstreit seine Aggression gegen seine 50 Jahre alte Ehefrau. Die genauen Hintergründe seien jedoch noch unklar.

Auch interessant bei op-online.de*:  SEK-Einsatz in Offenbach und Darmstadt: Spezialeinheit sprengt Tür auf

Großeinsatz in Fußgängerzone in Darmstadt: Polizei sucht Zeugen

Update, 6. August, 12.06 Uhr: Nachdem die Polizei einen 52-Jahre alten Mann am Dienstagvormittag an der Ernst-Ludwig-Straße in Darmstadt festgenommen hat, sucht sie nach Zeugen. Der Mann steht in dem Verdacht, dort mehrere Passanten und auch seine Ehefrau mit einem Messer bedroht zu haben. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06151/9693610 entgegen.

Lesen Sie auch bei op-online.de*:  Messerattacke in Offenbach: Streit in Mehrfamilienhaus eskaliert

Großeinsatz in Fußgängerzone in Darmstadt: Mann festgenommen 

Erstmeldung, 6. August, 10.20 Uhr : Darmstadt – Großeinsatz der Polizei in Darmstadt: Ein 52-Jahre alter Mann ist am Dienstagvormittag (6. August) an der Ernst-Ludwig-Straße (Fußgängerzone) festgenommen worden. Nach ersten Informationen der Polizei soll er mehrere Passanten mit einem Messer bedroht haben soll.

Auch interessant bei op-online.de*: Sexuelle Belästigung in Darmstadt vor fünf Mädchen - ihre Reaktion ist mutig

Gegen 9 Uhr war die Polizei von Zeugen alarmiert worden und mit mehreren Streifenwagen sofort ausgerückt. Vor Ort angekommen, stellte sie den 52-Jährigen umgehend und nahm ihn fest.

Großeinsatz in der Fußgängerzone Darmstadt: Mann bedroht Ehefrau

Im Rahmen der anschließenden ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich die Bedrohung des Mannes offenbar gegen seine Ehefrau gerichtet hatte, vermutlich als Resultat vorausgegangener Beziehungsstreitigkeiten.

Lesen Sie auch bei op-online.de*:  Vorfall auf Autobahn bei Darmstadt: Lkw-Fahrer stoppt Brummi mitten auf der Autobahn – seine Begründung macht sprachlos

In einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung wird sich der Darmstädter nun verantworten müssen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern derzeit an. (chw/marv)

Bei einem Polizeieinsatz in Darmstadt* hat es eine irre Wende gegeben. Ein Hilferuf in der Innenstadt löst Polizeieinsatz aus. Ebenfalls auf den Plan rief die Polizei eine sexuelle Belästigung*: Ein Mann schleicht sich von hinten an Frau heran - und greift unvermittelt zu.

Ein Streit in einer Straßenbahn in Darmstadt eskalierte derart, dass die Fahrt gestoppt werden musste.

Lesen Sie auch bei op-online.de*:

Brutale Attacke aus dem Nichts: Trio verprügelt Mann

Brutale Attacke aus dem Nichts: Ein Trio verprügelt einen Mann.

Mann rastet am Hauptbahnhof völlig aus – Kleiderbügel wird zur Waffe

Attacke am Hauptbahnhof in Darmstadt: Ein Mann rastet völlig aus und greift Menschen in der S-Bahn an.

Sexueller Übergriff: Frau (17) flüchtet vor Männern in Gebüsch - ohne Erfolg

Zwei Männer haben in Darmstadt eine 17-jährige Frau mit dem Auto verfolgt. Sie flüchtet in ein Gebüsch. Dennoch kommt es zum Übergriff. In Reinheim im Landkreis Darmstadt-Dieburg haben vier Männer einen 23-Jährigen im Wald überfallen. Sie gingen skrupellos vor.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte schänden Kriegsgräber aus Erstem Weltkrieg mit Teufelszahl
Unbekannte schänden Kriegsgräber aus Erstem Weltkrieg mit Teufelszahl
Fritz von Weizsäcker ermordet: Motiv bekannt - Nachbarn beschreiben den Täter
Fritz von Weizsäcker ermordet: Motiv bekannt - Nachbarn beschreiben den Täter
Mysteriöser Unfall in der Nacht: 20-Jähriger wird von Bus überrollt und stirbt
Mysteriöser Unfall in der Nacht: 20-Jähriger wird von Bus überrollt und stirbt
Loveparade: Wirbel um geplantes Theater-Stück in Duisburg und heftige Vorwürfe
Loveparade: Wirbel um geplantes Theater-Stück in Duisburg und heftige Vorwürfe

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren