Vorfall

Lkw-Fahrer parkt Brummi mitten auf der Autobahn – seine Begründung macht sprachlos

+
Skurrile Szenen auf der A672 bei Darmstadt: Ein Lkw-Fahrer stoppt seinen Brummi mitten auf der Autobahn. Seine Begründung macht sprachlos

Skurrile Szenen auf der A672 bei Darmstadt: Ein Lkw-Fahrer stoppt seinen Brummi mitten auf der Autobahn. Seine Begründung macht sprachlos.

Darmstadt – Skurrile Szenen auf der Autobahn A672 bei Darmstadt: Ohne auf den ersten Blick ersichtlichen Grund hielt ein Lkw mehrere Minuten mitten auf der Zubringerautobahn A672 und schaltete den Warnblinker ein.

Es kam zu gefährlichen Szenen. Autofahrer mussten in letzter Sekunde mit riskanten Manövern ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, berichtet die Polizei. Denn der 55-jährige Lkw-Fahrer parkte an einer denkbar ungünstigen Stellen, nämlich in einer gefährlichen Kurve. Doch warum ließ sich der Lkw-Fahrer zu solche einem riskanten Parkmanöver hinreißen? Seine Begründung dürfte bei den meisten Menschen für Kopfschütteln sorgen.

Lkw hält mitten auf der Autobahn bei Darmstadt: Polizei muss Situation klären

Um die Situation zu klären, musste erst einmal die Polizei anrücken. Zeugen hatten diese verständigt und auf den gefährlichen parkenden Lkw aufmerksam gemacht. Die Polizei suchte und fand den Brummi-Fahrer, um den genauen Unfallhergang zu klären. Doch als die Beamten auf der A672 bei Darmstadt den Mann letztendlich zur Rede stellten, trauten sie sicherlich ihren Ohren nicht.

Denn der Lkw-Fahrer hielt nicht etwa wegen eines technischen Defekts an seinem Brummi oder wegen eines medizinischen Problems mitten auf der Autobahn bei Darmstadt, sondern aus einem viel skurrileren Grund. Der Polizei erzählte er nämlich, dass er an der gefährlichen Stelle mitten auf der A672 hielt, um sein Navigationsgerät bedienen zu können. Eine Begründung, die sicherlich die meisten Menschen sprachlos macht. 

Darmstadt: Lkw parkt auf Autobahn - Fahrer drohen Konsequenz

Doch dieses grob fahrlässige Verhalten vom Mittwoch (25. September 2019, 13.20 Uhr) bleibt nicht ohne Konsequenzen, schließlich hätte der Mann einen großen schaden in Darmstadt anrichten können. Ihm droht jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, berichtet die Polizei. 

Bei einer Kontrolle auf der A5 zwischen Frankfurter Kreuz und Darmstadt stellt die Polizei jüngst hunderte Verstöße fest. Einigen Fahrern drohen nun hohe Strafen, berichtet op-online.de.

Von Christian Weihrauch

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Chlorat-Belastung: Rückruf für Tiefkühlfisch von Aldi Nord
Chlorat-Belastung: Rückruf für Tiefkühlfisch von Aldi Nord
Nach Ikea-Überfall: Polizei prüft Verbindung zu früheren RAF-Terroristen
Nach Ikea-Überfall: Polizei prüft Verbindung zu früheren RAF-Terroristen
Achte Festnahme im Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach
Achte Festnahme im Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach
Unglück in Bergwerk: Neue Details zu verletzten Bergmännern 
Unglück in Bergwerk: Neue Details zu verletzten Bergmännern 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren