"Cygnus"-Flug zur ISS endet im Flammeninferno

NASA-Cygnus explodiert
1 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
2 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
3 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
4 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
5 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
6 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
7 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
8 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
9 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.

Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Hai verirrt sich zu Schwimmern in öffentlichen Pool
Hai verirrt sich zu Schwimmern in öffentlichen Pool
Knochen aus der „Sewol“ geborgen
Knochen aus der „Sewol“ geborgen
Baby lebendig begraben - nur ein Zufall rettete es
Baby lebendig begraben - nur ein Zufall rettete es