Deutschland

Bundesweite Inzidenz springt erstmals seit Mai über 100 - Erneut tausende Corona-Neuinfektionen gemeldet

Erstmals seit Mai hat die bundesweite Inzidenz den Wert von 100 übersprungen. Innerhalb eines Tages wurden über 15.000 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

  • Die Sieben-Tage-Inzidenz* in Deutschland hat erstmals seit Mai die 100 erreicht.
  • Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI 15.145 Corona-Neuinfektionen.
  • Dieser News-Ticker wird regelmäßig aktualisiert.

München - Die Sieben-Tage-Inzidenz* in Deutschland steigt - und hat erstmals seit Mitte Mai den Wert von 100 erreicht. Das Robert-Koch-Institut* gab den Wert am Samstagmorgen mit exakt 100,0 an. Am Vortag hatte er bei 95,1 gelegen, vor einer Woche bei 70,8. Binnen eines Tages hatten die Gesundheitsämter dem RKI 15.145 Neuinfektionen gemeldet (Stand RKI-Dashboard 23. Oktober, 4.31 Uhr). Vor einer Woche waren es 10.949 Ansteckungen mit Corona* gewesen.

Der Freistaat Bayern hatte die Inzidenz von 100 bereits am Freitag (15. Oktober) überschritten. Für das Bundesland von Ministerpräsident Markus Söder war es ebenfalls der höchste Wert seit Mitte Mai.

Deutschland: Corona-Inzidenz erstmals seit Mai über 100 - 15.145 Neuinfektionen

In ganz Deutschland wurden innerhalb eines Tages 86 Todesfälle verzeichnet. Seit Beginn der Pandemie zählt das RKI 4.452.425 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - den für eine mögliche Verschärfung der Corona-Beschränkungen wichtigsten Parameter - gab das RKI am Freitag mit 2,68 an (Donnerstag 2,45). Bei dem Indikator muss aber berücksichtigt werden, dass Krankenhausaufnahmen teils mit Verzug gemeldet werden. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist für die Hospitalisierungs-Inzidenz unter anderem wegen großer regionaler Unterschiede nicht vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei rund 15,5.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 4.200.000 an. An oder unter Beteiligung von Corona sind mittlerweile insgesamt 95.077 Menschen gestorben. (kam/dpa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus Liebeskummer? Astronautin soll Loch in ISS gebohrt haben
Aus Liebeskummer? Astronautin soll Loch in ISS gebohrt haben
Aus Liebeskummer? Astronautin soll Loch in ISS gebohrt haben
Omikron-Ausbreitung: Lauterbach-Statistik lässt Böses erahnen - doch US-Berater Fauci macht Hoffnung
Omikron-Ausbreitung: Lauterbach-Statistik lässt Böses erahnen - doch US-Berater Fauci macht Hoffnung
Omikron-Ausbreitung: Lauterbach-Statistik lässt Böses erahnen - doch US-Berater Fauci macht Hoffnung
Falschfahrer verursacht schweren Unfall mit drei Toten
Falschfahrer verursacht schweren Unfall mit drei Toten
Falschfahrer verursacht schweren Unfall mit drei Toten
96-jähriger Falschfahrer stirbt nach Unfall auf der A4
96-jähriger Falschfahrer stirbt nach Unfall auf der A4
96-jähriger Falschfahrer stirbt nach Unfall auf der A4

Kommentare