Sein Sohn ist vier Jahre alt

Vierjähriger bricht in Tränen aus – Vater pöbelt gegen Bettler und greift Polizisten an

Ein Familienvater aus Bielefeld hat seinen Sohn (4) zum Weinen gebracht, als er auf einen Polizisten in Essen einschlug.
+
Ein Familienvater aus Bielefeld hat seinen Sohn (4) zum Weinen gebracht, als er auf einen Polizisten in Essen einschlug.

Ein Familienvater aus Bielefeld hat vor den Augen seines vierjährigen Sohnes zwei Obdachlose angepöbelt. Als ein Polizeibeamter dazwischen ging, eskalierte die Situation.

  • Bettler in Essen angepöbelt 
  • Polizist schreitet ein 
  • Bielefelder rastet komplett aus 

Essen/Bielefeld – Im Essener Hauptbahnhof müssen sich am Mittwoch unschöne Szenen abgespielt haben. Ein 37-jähriger Vater und sein vierjähriger Sohn aus Bielefeld wurde gegen 16 Uhr von zwei Obdachlosen angebettelt. Der Bielefelder reagierte daraufhin äußerst aggressiv und pöbelte gegen den Bettler. Ein Beamter der Bundespolizei bemerkte den Zwischenfall und schritt ein, wie owl24.de* berichtet.  

Mann aus Bielefeld attackiert Polizisten in Essen 

Da sein Vater lautstark brüllte, fing das Kind auf dem Arm des 37-Jährigen an zu weinen. Die Polizisten gingen auf den Mann aus Bielefeld zu, um zu schlichten. Doch dann eskalierte die Situation komplett.   ´

Die Oma (68) des Jungen versuchte ihren Enkel zu beruhigen. Währenddessen wollten die Beamten den Ausweis des Bielefelders kontrollieren. Daraufhin rastete der Mann komplett aus. Die Streife forderte Verstärkung an. Mit Pfefferspray gelang es der Polizei Essen schließlich den Krawallmacher zu bändigen. 

Bielefelder verletzt Beamte bei Auseinandersetzung in Essen 

Bei seiner Festnahme schlug der Vater aus Bielefeld um sich und verletzte dabei einen Polizisten. Als die Gesetzeshüter den Angreifer endlich fesseln konnten, wurde ein weiterer Beamter verletzt. Der Krawallmacher wurde mit auf die Wache genommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Auf der A2 hat ein aggressiver Autofahrer einen 26-Jährigen aus Bielefeld bedrängt. Doch dabei bleib es nicht. Auf einem Parkplatz kam es zum Showdown.    

Im westfälischen Gütersloh soll ein Mann mit einem Messer eine Zehnjährige verfolgt und geschnappt haben. Nur durch einen glücklichen Zufall konnte das Mädchen entkommen, wie owl24.de* berichtet. Die Beamten fahnden jetzt nach dem Tatverdächtigen. 

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Virologischer Tunnelblick“: Epidemiologe kritisiert die deutsche Corona-Strategie
„Virologischer Tunnelblick“: Epidemiologe kritisiert die deutsche Corona-Strategie
„Virologischer Tunnelblick“: Epidemiologe kritisiert die deutsche Corona-Strategie
„Unwetterartiger Starkregen“ und Sturmböen walzen über Bayern hinweg: Mehrere Regionen betroffen
„Unwetterartiger Starkregen“ und Sturmböen walzen über Bayern hinweg: Mehrere Regionen betroffen
„Unwetterartiger Starkregen“ und Sturmböen walzen über Bayern hinweg: Mehrere Regionen betroffen
Corona-Drama in Nordkorea: 233.000 neue „Fieber“-Fälle – Kim schickt Militär zu Apotheken
Corona-Drama in Nordkorea: 233.000 neue „Fieber“-Fälle – Kim schickt Militär zu Apotheken
Corona-Drama in Nordkorea: 233.000 neue „Fieber“-Fälle – Kim schickt Militär zu Apotheken
Vorbereitungen für die nächste Welle: Lauterbachs Corona-Plan für den Herbst 2022
Vorbereitungen für die nächste Welle: Lauterbachs Corona-Plan für den Herbst 2022
Vorbereitungen für die nächste Welle: Lauterbachs Corona-Plan für den Herbst 2022

Kommentare