Horror-Fund in Berlin

Spaziergänger findet totes Baby im Gebüsch

+
Spurenermittler der Polizei sichern in einer Grünanlage am Eisstadion an der Fritz-Wildung-Straße in Wilmersdorf Spuren. Ein Spaziergänger hatte dort in einem Gebüsch eine Babyleiche entdeckt.

Berlin - In Berlin ist die Leiche eines Babys gefunden worden. Ein Spaziergänger entdeckte den kleinen Leichnam im Gebüsch.

Ein Spaziergänger hat in einer Grünanlage in Berlin die Leiche eines Babys entdeckt. Der 27-Jährige war dort mit seinem Hund unterwegs. Das Tier habe den Leichnam in einem Gebüsch zwischen Sträuchern und Laub aufgespürt, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Zum Geschlecht des Kindes und zu Details machte die Sprecherin zunächst keine Angaben. Der Park liegt im Stadtteil Wilmersdorf in einem gutbürgerlichen Viertel mit Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Der Fund von Donnerstag ist nicht der erste in Berlin in diesem Jahr: Anfang März wurde ein totes, neugeborenes Mädchen in einer Parkanlage in Berlin-Lichtenberg entdeckt. Ermittler gehen davon aus, dass das Kind getötet wurde. Trotz 19 Hinweisen hat die Polizei nach wie vor keine konkrete Spur. An Silvester war in Berlin-Neukölln ein totes Mädchen in der Babyklappe eines Krankenhauses abgelegt worden.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Freitag, der 13.: Was ist eigentlich dran am Aberglauben?
Freitag, der 13.: Was ist eigentlich dran am Aberglauben?
Fußgänger wird von Notarztwagen überfahren und stirbt
Fußgänger wird von Notarztwagen überfahren und stirbt