Jede Hilfe kam zu spät

Vor den Augen seines Bruders: 19-Jähriger ertrinkt 

Ludwigshafen - Dieser Ausflug zum Badeweiher wurde plötzlich zum Alptraum. Ein 19-Jähriger ging spontan ins Wasser und kam nicht mehr lebend heraus.

Ein 19-Jähriger hat beim Schwimmen in einem Weiher einen Krampf erlitten und ist später im Krankenhaus gestorben. Der Mann sei mit seinem Bruder und Bekannten an einem Weiher im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen spazieren gegangen und habe sich spontan entschieden, ins Wasser zu gehen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Aus zunächst ungeklärter Ursache erlitt der Teenager dann einen Krampfanfall und ging unter. Andere Badegäste zogen ihn aus dem Wasser und leisteten Erste Hilfe. Der junge Mann wurde noch in ein Krankenhaus gebracht, wo er jedoch kurze Zeit später starb. Seine Angehörigen mussten psychologisch betreut werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

An diesem Tag kommt durchschnittlich der Frühling
An diesem Tag kommt durchschnittlich der Frühling
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“