Grauenvoller Mord

18-Jährige tötet ihre beste Freundin für neun Millionen Dollar

+
Eine 18-jährige Frau aus Anchorage in Alaska wird beschuldigt ihre beste Freundin kaltblütig ermordet zu haben.

In Alaska hat eine 18-Jährige ihre beste Freundin kaltblütig ermordet. Dazu hatte sie ein Unbekannter im Netz aufgefordert - und ihr 9 Millionen Dollar für die Tat geboten. 

Anchorage - Eine 18-jährige Frau aus Anchorage in Alaska wird beschuldigt, ihre beste Freundin kaltblütig ermordet zu haben - für 9 Millionen US-Dollar. Denali B. habe ihre beste Freundin Cynthia H. (19) mit auf eine Wanderung genommen und sie zusammen mit einem Komplizen überwältigt. Dieser schoss dem Opfer von hinten in den Kopf und zusammen warfen die beiden die Leiche dann in einen nahegelegenen Fluss, wie CNN berichtet. 

Dazu habe sie der 21-jährige Darin S. aus Indiana über das Internet aufgefordert. Der junge Mann habe sich dabei als Milliardär ausgegeben und dem Teenager für die Tat 9 Millionen US-Dollar geboten - im Austausch für Videos und Fotos von dem Mord. 

Video zum Fall: „Ich weiß, dass das was ich getan habe, falsch war“

Für die Tat habe sich Denali B. vier Komplizen gesucht. Der Mord ereignete sich laut dem Nachrichtenportal bereits am 2. Juni. Zwei Tage später habe die örtliche Polizei die Leiche gefunden und die Ermittlungen aufgenommen. 

News-Ticker zum Mordfall Susanna: Ali B. wird Mord und Vergewaltigung an der 14-jährigen Schülerin vorgeworfen. Vor Gericht wurde ihm eine schwere Persönlichkeitsstörung bescheinigt.

18-Jährige muss sich wegen Mordes vor Gericht verantworten

Die junge Frau muss sich nun vor dem Gericht wegen schweren Mordes verantworten. Im Laufe des Prozesses seien nun noch weitere kriminelle Details ans Licht gekommen: Die 18-Jährige werde demnach zusätzlich des sexuellen Missbrauchs einer 15-Jährigen beschuldigt. Auch hierzu soll sie der 21-jährige Darin S. angestiftet haben - Beweisvideos seien auf dem Handy der Angeklagten gefunden worden.

Eine Jury klagte nun alle sechs Angeklagten (Denali B., Darin S. sowie die vier Komplizen) wegen schweren Mordes sowie Verschwörung zum Mord an. Die teilweise jugendlichen Angeklagten seien derzeit ebenfalls in Haft, teilte das Justizministerium laut CNN mit. 

ImElsass muss sich eine Mutter für den Mord an fünf neugeborenen Babys verantworten. Ihr drohen 20 Jahre Haft.

In Birmingham im US-Bundesstaat Alabama wurde einer Schwangeren während eines Streites in den Bauch geschossen. Sie wird nun für den Tod ihres Kindes schuldig gemacht.

lr

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wetter in Deutschland: Experten rechnen mit nächster Hitzewelle - Tornado-Rätsel gelöst

Wetter in Deutschland: Experten rechnen mit nächster Hitzewelle - Tornado-Rätsel gelöst

Grausige Hilfeschreie aus Wohnung - Passantin alarmiert sofort Polizei

Grausige Hilfeschreie aus Wohnung - Passantin alarmiert sofort Polizei

Münchnerin wird aus Versehen Schwarzfahrerin im ICE - Schaffnerin stellt ihr ein Bierzettel-Ticket aus

Münchnerin wird aus Versehen Schwarzfahrerin im ICE - Schaffnerin stellt ihr ein Bierzettel-Ticket aus

Hubschrauberabsturz auf Bahamas: Milliardär unter den Todesopfern

Hubschrauberabsturz auf Bahamas: Milliardär unter den Todesopfern

Wanderer setzt Notruf ab und kehrt nicht zurück - 26-jähriger Sven H. vermisst

Wanderer setzt Notruf ab und kehrt nicht zurück - 26-jähriger Sven H. vermisst

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren