Auf der Krim

Affe beißt Kind (2 Monate) tot

Sewastopol - Tragischer Vorfall in einem Privatzoo auf der Krim: Ein aufgebrachter Affe hat ein zwei Monate altes Baby totgebissen.

Ein aggressiver Affe aus einem Privatzoo hat ein knapp zweimonatiges Kind auf der Schwarzmeerhalbinsel Krim angefallen und mit Bissen getötet. Das Tier sei entkommen, als ein Wärter den Käfig reinigte, teilte die Polizei in Sewastopol am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge mit. Bei der Verfolgung sprang es auf einen Kinderwagen. Schreie des Kindes und Rufe seiner Jäger hätten den Affen wohl so gewalttätig gemacht, dass er den Jungen gebissen habe, hieß es. Die Eltern standen demnach in der Nähe, konnten das Tier aber nicht vertreiben. Das Kleinkind starb in der Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt