Helmstedt bei Hannover

A2-Horror-Unfall: Wohnmobil zerfetzt auf Autobahn - mehrere Verletzte

+
Zu einem Autobahn-Drama kam es auf der A2 bei Hannover: Bei einem schweren Unfall wurde ein Wohnmobil regelrecht aufgerissen und mehrere Personen verletzt

Auf der A2 bei Hannover wurde ein Wohnmobil bei einem schweren Unfall auf der Autobahn zerfetzt. Es kam beim Horror-Unfall mit mehreren Verletzten.

  • Auf der A2 bei Hannover kam es zu einem schweren Unfall mit sechs Fahrzeugen, darunter ein Wohnmobil
  • Bei dem Drama auf der Autobahn wurde das Wohnmobil regelrecht aufgerissen
  • Mehrere Personen wurden bei dem Unglück in Niedersachsen verletzt

Helmstedt - Ein ebenso furchtbarer wie spektakulärerer Unfall geschah am Sonntagabend, 9. Juni, gegen 20.16 Uhr auf der A2 bei Helmstedt nahe Hannover: Ein Wohnmobil und fünf Autos kollidierten, wobei das Wohnmobil regelrecht aufgerissen wurde. Wie nordbuzz.de* berichtet, wurden bei dem Autobahn-Drama in Niedersachsen mehrere Menschen verletzt.

A2 bei Hannover: Wohnmobil zerfetzt bei Autobahn-Unfall mit sechs Fahrzeugen 

Laut Helmstedter Nachrichten wurde die Feuerwehr am Sonntagabend zu einem Unfall einer eingeklemmten Person auf der A2 bei Hannover gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Helmstedt-Ost und Helmstedt-Zentrum in Fahrtrichtung Hannover kam es nach Angaben der Polizei zu einer Kollision von insgesamt sechs Fahrzeugen, darunter ein Wohnmobil.

Schuld an dem A2-Drama in Niedersachsen soll der Fahrer des Wohnmobils gewesen sein, der einen plötzlichen Spurwechsel durchführte. Die nachfolgenden Autos mussten ausweichen, wobei ein Fahrzeug ins Schleudern geriet, sich drehte und es daraufhin zur Kollision kam, bei der unter anderem das Wohnmobil aufgerissen wurde. Bei der Massen-Karambolage wurden sogar Trümmerteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Direkt in Hannover kam es zu einem unerwarteten Angriff: Ein Busfahrer und seine Passagiere hörten während der Fahrt in einem Üstra-Fahrzeug in Hannover einen lauten Knall, dann folgte der Schock als plötzlich Glas zersplitterte, wie nordbuzz.de* berichtet.

A2 bei Hannover: Horror-Unfall mit Wohnmobil auf Autobahn fordert mehrere Verletzte

Als die Feuerwehr an der Unglücksstelle auf der A2 bei Hannover eintraf, stellte sich zwar heraus, dass keine Person eingeklemmt war. Allerdings wurden bei dem Autobahn-Drama mehrere Personen verletzt. Ein 47 und ein 30 Jahre alter Autofahrer erlitten schwere Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 63 Jahre alte Fahrer des Wohnmobils, das komplett aufgerissen wurde, sowie seine Mitfahrerin wurden bei dem Unfall in Niedersachsen lediglich leicht verletzt. Die A2 musste für Reinigungsarbeiten und zur Bergung der an der Kollision beteiligten Autos in Richtung Hannover bis 1.30 Uhr gesperrt werden.

Direkt in Hannover kam es zu einem weiteren Drama: Ein Radfahrer wollte in Hannover mit seinem Mountainbike die Gleise überqueren, als eine Bahn anrauschte. Der „Silberpfeil“ verletzte den Mann tödlich.

Bei einem Unfall in Oldenburg soll ein Autofahrer gezielt einen Radfahrer überfahren haben, wie nordbuzz.de berichtet.

Ein ebenfalls unglaublicher Schock widerfuhr einer Familie in Niedersachsen, die plötzlich unter Beschuss stand. Ihr Haus bei Hannover wurde von einer riesigen Rakete getroffen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Bei dem A2-Drama wurde das Wohnmobil aufgerissen

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Yolanda Klug (23) vermisst: Nun suchen Taucher nach der Studentin 
Yolanda Klug (23) vermisst: Nun suchen Taucher nach der Studentin 
Beihilfe zum Mord an 5230 Menschen - KZ-Wachmann vor Gericht
Beihilfe zum Mord an 5230 Menschen - KZ-Wachmann vor Gericht
ADAC stellt bei E-Scooter-Fahrern viele Verstöße fest
ADAC stellt bei E-Scooter-Fahrern viele Verstöße fest
25 Jahre nach Mord - Hamburger Polizei überrascht mit aktuellem Phantombild 
25 Jahre nach Mord - Hamburger Polizei überrascht mit aktuellem Phantombild 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren