Bekannt aus „The next Uri Geller“

20 Jahre Haft! Deutscher Magier in den USA verurteilt - seine Strategie funktionierte nicht

+
Jan Rouven muss lange ins Gefängnis.

Jetzt ist es offiziell: Der Deutsche Jan Rouven, bekannt aus „The next Uri Geller“ muss 20 Jahre ins Gefängnis. Die Strategie der Anwälte des Magiers klappte nicht.

Las Vegas - Der deutsche Magier Jan Rouven (41) ist in den USA wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Zudem verhängte das Gericht in Las Vegas am Donnerstag auch eine Geldstrafe in Höhe von 500 000 Dollar (rund 440 000 Euro), wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Der Magier, der mit seiner Show „The New Illusions“ in Las Vegas Erfolge feierte, war im März 2016 festgenommen worden. Laut Anklage entdeckten Ermittler auf Laptops und anderen Geräten in Rouvens Villa Tausende Videos und Fotos, die unter anderem auch Sex mit Kindern zeigten.

In dem langwierigen Verfahren wechselte Rouven mehrfach seine Anwälte. Er hatte die Vorwürfe zunächst abgestritten, dann im November 2016 seine Schuld in mehreren Anklagepunkten eingeräumt und später beantragt, sein Geständnis zu widerrufen. Diesen Antrag lehnte das Gericht im vorigen Jahr ab und setzte nun das Strafmaß fest. Die Staatsanwaltschaft hatte gut 30 Jahre Haft gefordert, Rouvens Anwälte hofften auf eine geringere Strafe von acht Jahren Gefängnis.

Es war sein letzter Zaubertrick: Ein Entfesselungskünstler verlor im Ganges sein Leben. Seine Fähigkeiten reichten nicht aus, um sich zu retten.

Video: 20 Jahre Haft für den deutschen Magier Jan Rouven

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

22 Tote bei Bus-Drama in Tunesien: Reisebus rammt Absperrung und stürzt in Schlucht
22 Tote bei Bus-Drama in Tunesien: Reisebus rammt Absperrung und stürzt in Schlucht
Artisten-Drama im Zirkus – so geht es nach Hochseil-Absturz weiter
Artisten-Drama im Zirkus – so geht es nach Hochseil-Absturz weiter
Warnung vor gefährlichem Spielzeug - vor allem aus China
Warnung vor gefährlichem Spielzeug - vor allem aus China
Böllerverbote in Städten bleiben die Ausnahme
Böllerverbote in Städten bleiben die Ausnahme

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren