1400 Häuser bei Bränden in Kalifornien zerstört

+
1400 Häuser zerstört, mindestens fünf Tote. Das ist die bisherige Bilanz der Waldbrände in Kalifornien. Foto: Us Forest Service

Sacramento (dpa) - Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben in den vergangenen Wochen mindestens 1400 Häuser zerstört. Das berichtete der US-Sender NBC News am Sonntagabend unter Berufung auf die Brandschutzbehörde Cal Fire.

Seit Wochen sind die Feuerwehrkräfte im Norden des dürregeplagten US-Bundesstaats im Einsatz gegen die Brände. Bislang kamen mindestens fünf Menschen ums Leben. Zwischenzeitlich mussten rund 23 000 Menschen ihre Häuser verlassen. Tausende Häuser sind laut Cal Fire weiterhin bedroht.

Brandschutzbehörde Cal Fire

Brandübersicht bei Inci Web

NBC news

Kommentare

Meistgelesen

Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“