Sonne und Wolken im Wechsel

Schnee im Januar 2022 in NRW: Warnung vor Eisplatten

Das Wetter zum Jahreswechsel war in NRW eher mild. Zu Beginn des neuen Jahres 2022 schaut der Winter mit etwas Glück aber doch noch mit etwas Schnee vorbei.

Update, Donnerstag (6. Dezember), 11.22 Uhr: Angesichts der sinkenden Temperaturen warnt die Autobahn Westfalen vor Eisplatten, die nach frostigen Nächten von Lkw-Dächern fallen können. Zwar seien Lkw-Fahrer dazu verpflichtet, ihr Fahrzeug vor Fahrtantritt von Eis und Schnee zu befreien, die Eisplatten würden allerdings oft nicht bemerkt.

Wer einen Lkw mit herabfallendem Eis beobachtet, sollte den Sicherheitsabstand zum Fahrzeug erhöhen und den Fahrer per Lichthupe auf das Problem aufmerksam machen.

Deutscher Wetterdienst (DWD)Bundesoberbehörde
HauptsitzOffenbach am Main
Gründung1952

Schnee in NRW: Wetter im Januar 2022 zeigt sich nur kurz von der winterlichen Seite

Erstmeldung, Dienstag (4. Dezember): Regen und Temperaturen deutlich über null Grad – aktuell ist vom Winter mit Glätte, Frost und dickem, weißem Schnee in NRW wenig zu spüren. Wo bleibt der Winter? Selbst an den Alpenrändern in Bayern ziehen sich grüne Wiesen die Berghänge hinauf. Doch wie RUHR24* weiß, könnte sich das Regenwetter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (5. Januar) zumindest in einigen Teilen von NRW in winterlich anmutendes Wetter verwandeln.

Der Dienstag (4. Januar) startete das Wetter in NRW noch wechselhaft*. Schauer im Norden und kräftige Regengüssen im Süden von NRW machen trotz der milden Temperaturen von etwa sieben bis zehn Grad wenig Lust auf Spaziergänge an der frischen Luft. Doch zum Abend hin sollen die Temperaturen laut DWD sinken. Die Niederschläge könnten dann hier und da von Regen in Schnee übergehen. Dazu weht ein schwacher Wind, der vereinzelt auch stürmische Böen mit sich bringt.

Wetter in NRW im Januar: Auch im Ruhrgebiet soll es schneien

Die größten Chancen auf etwas Winterwetter in NRW* haben wie immer die höheren Lagen. Allerdings sagt der Deutsche Wetterdienst für Mittwoch (5. Januar) bereits ab einer Höhe von 200 bis 300 Metern Schnee voraus.

Im Ruhrgebiet könnte es demnach zum Beispiel auch im Süden von Dortmund* schneien: Ahlenberg, Syburg oder Buchholz haben gute Chancen auf etwas Schnee. In tieferen Lagen ist immerhin Schneeregen möglich.

Wetter im Januar 2022 in NRW: Schnee in höheren Lagen möglich

Noch ein wenig besser sieht es im Sauerland aus: Rund um Winterberg rechnet der Wetterdienst gebietsweise mit einer Schneedecke von (mageren) ein bis drei Zentimetern Schnee, vereinzelt sind bis zu fünf Zentimeter möglich.

Doch Achtung: Mit den sinkenden Temperaturen steigt auch die Gefahr für Glätte. Mit Tiefstwerten von null bis zwei Grad im Tiefland und -1 bis -3 Grad im Bergland droht mit der Nacht zu Mittwoch Glätte durch überfrierende Nässe (mehr Wetter-News* auf RUHR24).

Schnee und Sonne: Winterlich schönes Wetter könnte es in NRW bald auch geben – wenn auch nur kurz (Symbolbild).

Bis Donnerstag (6. Januar) soll es mit dem Winterwetter dann aber schon wieder weitestgehend vorbei sein. Schnee gibt es laut DWD dann nur noch in höheren Lagen ab 400 Metern. An Rhein und Ruhr müssen sich die Menschen dagegen mit rund vier Grad und Schneeregenschauern zufriedengeben. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Corona-Tests kostenlos: Wer auch weiterhin nichts zahlen muss
Corona-Tests kostenlos: Wer auch weiterhin nichts zahlen muss
Corona-Tests kostenlos: Wer auch weiterhin nichts zahlen muss
Mega-Razzia in NRW: Clan-Villa beschlagnahmt – AK47 unter Bett gefunden
Mega-Razzia in NRW: Clan-Villa beschlagnahmt – AK47 unter Bett gefunden
Mega-Razzia in NRW: Clan-Villa beschlagnahmt – AK47 unter Bett gefunden
Dortmund verliert großen Carsharing-Anbieter – Partei hat Idee
Dortmund verliert großen Carsharing-Anbieter – Partei hat Idee
Dortmund verliert großen Carsharing-Anbieter – Partei hat Idee
Marlen Valderrama-Alvaréz: Bürki-Freundin zeigt sich freizügig – Ex-BVB-Star gefällt das
Marlen Valderrama-Alvaréz: Bürki-Freundin zeigt sich freizügig – Ex-BVB-Star gefällt das
Marlen Valderrama-Alvaréz: Bürki-Freundin zeigt sich freizügig – Ex-BVB-Star gefällt das