Gasflaschen explodieren

Lagerhalle in Solingen stürzt nach Großbrand ein

Lagerhalle von Nifco in Solingen stürzt nach Großbrand ein
+
Um 1.05 Uhr wurde die Feuerwehr Solingen von der Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebes im Lindgesfeld zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Ein Großbrand in Solingen hat in den der Nacht zum Donnerstag einen Schaden in Millionenhöhe verursacht.

  • Um 1.05 Uhr wurde die Feuerwehr Solingen zu einem Brandeinsatz alarmiert.
  • Ein Nebengebäude des Solinger Automobilzulieferers Nifco wurde durch den Brand zerstört.
  • Wahre „Feuerbälle“ traten aus der brennenden Halle aus.

Solingen. Im Industriegebiet Dycker Feld brannte eine Lager- und Produktionshalle der Solinger Firma Nifco komplett aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war zwischenzeitlich sogar derKrisenstab der Stadt Solingen zusammengetreten. Die Bevölkerung wurde vorsorglich mit Sirenen gewarnt und aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Giftige Dämpfe gab es nach Schnelluntersuchungen durch die Feuerwehr und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen jedoch nicht, wie solinger-tageblatt.de* berichtet.

Bevölkerung in Solingen wurde vorsorglich gewarnt

Um 1.05 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Firma Nifco Alarm aus. „Es war außergewöhnlich, dass die Halle schon in voller Ausdehnung brannte, als wir am Brandort eintrafen“, berichtete der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr am Morgen. Zur Brandursache äußerte er sich nicht, dies sei Sache der Brandermittler der Kriminalpolizei. 

Spezialisten der Kripo ermitteln Brandursache in Solingen

Polizeisprecher Stefan Weitkämper erklärte, dass die Spezialisten der Kripo erst nach Abschluss der Löscharbeiten ihre Arbeit aufnehmen würden. Diese Nachlöscharbeiten werden sich nach Einschätzung der Feuerwehr noch bis zum Nachmittag hinziehen. 

Immer wieder explodierten Gasflaschen

Der Einsatz sei nicht einfach verlaufen. Vermutlich waren es Gasflaschen, die immer wieder Explosionen verursacht hätten, so die Einsatzleitung der Feuerwehr. Außerdem hätte starker Wind dazu geführt, dass wahre „Feuerbälle“ aus der brennende Halle ausgetreten seinen. Diese gefährdeten weitere Gebäude auf dem Firmengelände. Ein Überspringen der Flammen konnte aber verhindert werden.

*solinger-tageblatt.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Risikogebiet Ruhrgebiet: Welche neuen Corona-Regeln ab sofort gelten
Risikogebiet Ruhrgebiet: Welche neuen Corona-Regeln ab sofort gelten
Risikogebiet Ruhrgebiet: Welche neuen Corona-Regeln ab sofort gelten
Corona in NRW: Immer mehr Hotspots - Wirte klagen gegen die landesweite Sperrstunde
Corona in NRW: Immer mehr Hotspots - Wirte klagen gegen die landesweite Sperrstunde
Corona in NRW: Immer mehr Hotspots - Wirte klagen gegen die landesweite Sperrstunde
Coronavirus: Aktuelle Zahlen aus NRW-Städten +++ keine Verschärfungen in Seniorenheimen
Coronavirus: Aktuelle Zahlen aus NRW-Städten +++ keine Verschärfungen in Seniorenheimen
Coronavirus: Aktuelle Zahlen aus NRW-Städten +++ keine Verschärfungen in Seniorenheimen
Verdi-Streik geht heute weiter – mehrere NRW-Städte lahmgelegt
Verdi-Streik geht heute weiter – mehrere NRW-Städte lahmgelegt
Verdi-Streik geht heute weiter – mehrere NRW-Städte lahmgelegt

Kommentare