Unwetter-Katastrophe

NRW-Hochwasser-Gebiet wird zum Massengrab für Haustiere

Erftstadt-Blessem bleibt auch Tage nach der Hochwasser-Katastrophe menschenleer. Doch während die Einwohner evakuiert wurden, blieben ihre Haustiere allein zurück.

Erftstadt-Blessem – Vor dem verheerenden Unwetter war der kleine Ortsteil Blessem in Erftstadt wohl nur wenigen Menschen in NRW bekannt. Inzwischen kennen die meisten jedoch die Bilder des riesigen Kraters, welcher sich direkt neben der Ortschaft auftat und Teile der A1 verschlang. Wie RUHR24* berichtet, ist der Ort längst evakuiert – und wird es auch noch eine Weile bleiben. Zurück blieben allerdings Katze und Hund.

OrtErftstadt
OrtsteilBlessem
LageRhein-Erft-Kreis, Nordrhein-Westfalen

Hochwasser in NRW: Erdrutsch in Erftstadt-Blessem sorgt für lebensgefährliche Lage

Das Hochwasser traf NRW* und besonders auch Erftstadt hart: Die Wassermassen hatten sich in dem Ort ihren Weg in eine nahe gelegene Kiesgrube gesucht und am Rande der Siedlung Blessem einen riesigen Krater aufgerissen. Der mächtige Sog riss auf seinem Weg in die Kiesgrube Straßen mit sich, Häuser stürzten ein, selbst ein Teil der historischen Burg fiel den Fluten zum Opfer. Noch immer herrscht in dem Ort Lebensgefahr, die Anwohner dürfen nicht in ihre Häuser zurück.

Dr. Michael Dietze, Geograf am Deutschen Geoforschungszentrum (GFZ) und der Universität Bonn erklärt: „Wenn eine Kiesgrube, die aus solch lockerem Material besteht, schnell von Wasser durchströmt wird, werden die Ränder weggespült.“ Die Erosion schreite dann stromaufwärts zurück, so der Geograf gegenüber t-online. Straßen oder auch Gebäuden, die neben dem Fluss liegen, werde schlicht das Fundament genommen. Wie die Lage vor Ort aktuell ist, ist noch unklar.

Unwetter in NRW: Hochwasser sorgt für Erdrutsch in Erftstadt-Blessem

Denn noch muss untersucht werden, wo genau der Erdrutsch Auswirkungen zeigt. Die Stabilität, vor allem entlang der Abbruchkante ist fragil. Seit Sonntagmorgen, so berichtet es die Süddeutsche Zeitung, seien Fachleute im Katastrophen-Gebiet* damit beschäftigt, den Untergrund genau zu überprüfen. Eine Entwarnung gebe es derweil aber noch nicht. Die Anwohner von Blessem werden weiter davor gewarnt in ihre Häuser zurückzukehren.

Taucher durchsuchen gesunkene Fahrzeuge bei Erftstadt-Blessem – der Ort wurde vom Hochwasser hart getroffen.

„Die Bevölkerung wird dringend aufgefordert, den Bereich Blessem nicht zu betreten“, warnt die Stadt Erftstadt. Doch viele wollen dringend zurück. Denn viele flohen einzig und allein mit dem, was sie am Körper trugen. Wer Glück hatte, konnte seinen Ausweis noch schnell einstecken oder die allerwichtigsten Habseligkeiten. Doch um Katzen, Meerschweine oder andere Haustiere zu retten, blieb keine Zeit. Und jetzt ist das Gebiet abgeriegelt. Eine Rückkehr derzeit ausgeschlossen.

Nach dem Unwetter in NRW: Bislang keine Todesopfer in Erftstadt zu beklagen

Todesopfer hat es in Erftstadt anders als in vielen anderen Orten in NRW bisher offiziell nicht gegeben. Und damit das auch so bleibt, sperrte die Polizei das Gebiet ab. Niemanden lassen sie passieren. „Lebensgefährlich“ sei es in Blessem weiterhin erklärt ein Beamter laut einem Bericht in der WAZ. Ausnahmen würden keine gemacht.

Auch nicht für Anwohner, auch nicht für Tierretter. Denn der Boden droht weiter nachzugeben, immer wieder könnte es erneut Erdrutsche in die riesige Kiesgrube geben. Viele Häuser sind zudem unterspült und könnten – so die Befürchtung der Experten – instabil sein.

Doch unter vielen Haustierbesitzern macht sich inzwischen Verzweiflung breit. Zwar hatten Helfer der Leverkusener Tierhilfe „Dogman“ laut WAZ gut ein Dutzend Tiere aus dem Ort retten können, doch dann wurden auch sie nicht mehr hinter das Absperrband gelassen. Dabei warten noch immer Haustiere aus mindestens 25 Haushalten auf Hilfe. „Die sterben jetzt einen langsamen Tod“, ist sich Mitarbeiter Stefan Backes sicher. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © David Young/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Michael Wendler mit Haftbefehl: Ehefrau Laura Müller reagiert unerwartet
Michael Wendler mit Haftbefehl: Ehefrau Laura Müller reagiert unerwartet
Michael Wendler mit Haftbefehl: Ehefrau Laura Müller reagiert unerwartet
Corona in der Niederlande: Zahlen massiv gesunken – Hoffnung für NRW-Urlauber
Corona in der Niederlande: Zahlen massiv gesunken – Hoffnung für NRW-Urlauber
Corona in der Niederlande: Zahlen massiv gesunken – Hoffnung für NRW-Urlauber
Fataler Corona-Irrtum: Stadt Dortmund sieht Gefahr und schlägt Alarm
Fataler Corona-Irrtum: Stadt Dortmund sieht Gefahr und schlägt Alarm
Fataler Corona-Irrtum: Stadt Dortmund sieht Gefahr und schlägt Alarm
Nach Serien-Aus: Ina Paule Klink im Playboy – Wilsberg-Star zeigt sich ganz hüllenlos
Nach Serien-Aus: Ina Paule Klink im Playboy – Wilsberg-Star zeigt sich ganz hüllenlos
Nach Serien-Aus: Ina Paule Klink im Playboy – Wilsberg-Star zeigt sich ganz hüllenlos

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare