Von der Polizei geschnappt

Mann knackt Kondomautomat – für „einen erotischen Wochenausklang“

Kondomautomat in einem Gewerbegebiet in Geven.
+
Aus dem erotischen Rendezvous wurde vermutlich nichts: Denn bevor ein 26-Jähriger die Kondome stehlen konnte, wurde er von der Polizei daran gehindert. (Symbolbild)

In Hilden knackte ein 26-jähriger Mann einen Kondomautomaten. Doch seine Pläne für ein erotisches Abenteuer wurden von der Polizei durchkreuzt.

Hilden – Dieses erotische Rendezvous ging offensichtlich komplett in die Hose. Dabei war ein Mann aus Hilden (Kreis Mettmann*) sogar bereit, für „einen erotischen Wochenausklang“, wie die Polizei formuliert, einen Kondomautomaten zu knacken. Doch noch bevor der 26-Jährige aus Hilden sich mit den Erotik-Artikeln aus dem Staub machen konnte, wurde er von der Polizei Mettmann* an seinen Plänen gehindert.

Wie es dazu in einem Polizeibericht heißt, hebelte der 26-jährige Mann aus Hilden bei Düsseldorf*, mit einem zweiten Tatverdächtigen einen Kondomautomaten mit einem Schraubendreher auf. Dabei wurde er jedoch von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, der die Polizei verständigte.

Hilden: Mann will Kondomautomat knacken – er war schon polizeibekannt

Als die Beamten am Sonntag (27. Juni) gegen 13 Uhr am Einsatzort an der Walder Straße neben der dortigen Bushaltestelle Frans-Hals-Weg eintrafen, konnten sie den Tatverdächtigen noch vor Ort stellen. Sein Begleiter (32) hatte sich jedoch bereits aus dem Staub gemacht. Beide Männer sind bereits mehrfach wegen verschiedener Delikte polizeibekannt, hieß es weiter.

Hilden: Hier versuchte der 26-Jährige einen Kondomautomaten zu knacken

Die Polizei stellte anschließend den Schraubendreher sowie Erotik-Artikel aus dem Automaten sicher. Zudem führte der Mann ein Rad bei sich, zu dessen Herkunft er „widersprüchliche Angaben“ machte, berichten die Ermittler. Auch dieses wurde sichergestellt. Bei seiner Befragung gab der Hildener zudem an, Drogen konsumiert zu haben. „Es entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet“, heißt es weiter.

Kuriose Diebstähle in NRW – Männer rücken mit Kran an, um Container zu klauen

Immer wieder ereignen sich in Nordrhein-Westfalen* auch kuriose Fälle von Diebstählen. So rückten vergangene Woche zwei Männer in Köln* sogar mit einem Kran an, um auf dem Gelände der Deutschen Bahn AG Frachtcontainer zu stehlen*. In Hamm wurde dagegen im März aus einem Tierpark ein Flamingo entwendet*.

Eine richtig fette Beute machten jedoch Diebe in Emmerich am Niederrhein. Im vergangenen Jahr erbeuteten sie 6,5 Millionen Euro aus dem Zollamt*. Der Fall war auch Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“*, die von Rudi Cerne* moderiert wird. (nb) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Spektakuläres Video: Maschine fliegt nur 200 Meter über Flughafen in NRW
Spektakuläres Video: Maschine fliegt nur 200 Meter über Flughafen in NRW
Spektakuläres Video: Maschine fliegt nur 200 Meter über Flughafen in NRW
Corona: „Freedom Day“ im Herbst auch in Deutschland? Lauterbach kontert
Corona: „Freedom Day“ im Herbst auch in Deutschland? Lauterbach kontert
Corona: „Freedom Day“ im Herbst auch in Deutschland? Lauterbach kontert
Erst vier Wochen aus dem Knast: Polizei nimmt Drogendealer fest - pikantes Versteck für "Ware"
Erst vier Wochen aus dem Knast: Polizei nimmt Drogendealer fest - pikantes Versteck für "Ware"
Erst vier Wochen aus dem Knast: Polizei nimmt Drogendealer fest - pikantes Versteck für "Ware"

Kommentare