Winterjacken herausholen

Winter-Wetter in NRW: Schnee und Minusgrade erwartet

Weihnachtsmarkt und Winterwetter? In einigen Orten in NRW müssen die Menschen jetzt ihre Winterjacken herausholen. Es kann zu Minusgraden kommen.  

Dortmund – Der Dezember naht, beinahe alle Weihnachtsmärkte haben geöffnet und die Menschen stimmen sich auf Weihnachten ein, wie RUHR24 berichtet. Doch spielt auch das Wetter in NRW mit und gibt es sogar Schnee?

Wetter in NRW: Weihnachtsmarktfreunde müssen sich gegen Niederschlag anziehen

Zunächst kommt die schlechte Nachricht. Sowohl am Montag (28. November), als auch in den darauffolgenden Tagen gibt es Niederschlag. Bis zum Ende der Woche rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seiner Vorhersage für das Bundesland NRW mit Regen – örtlich auch Sprühregen (mehr Wetter-News aus NRW bei RUHR24).

Die Temperaturen bewegen sich von Montag (28. November) bis Mittwoch (30. November) zwischen 5 und 10 Grad. Die Kombination aus dem regnerischen Wetter und den Temperaturen würde man ohne Zweifel als klassisches Schmuddelwetter bezeichnen.

In der Mitte der Woche können die Temperaturen in NRW auf -2 bis 0 Grad fallen. Das gilt aber nur für das Bergland im Sauerland oder der Eifel. In der Ebene bleibt es bei 2 bis 0 Grad.

Winter-Wetter in NRW: Temperaturen sinken es wird sehr viel regnen, Schnee ist möglich

Der Dezember startet am Donnerstag (1. Dezember). Laut DWD bleibt das Wetter in NRW nass und feucht. Aber die Temperaturen fallen auf 3 bis 6 Grad, in der Nacht auf 1 bis -1 Grad und im Bergland gar auf -5 Grad.

Das Wetter in NRW bewegt sich in Richtung Winter.

Wie geht es am Freitag (2. Dezember) und am Wochenende weiter? Die Temperaturen bewegen sich weiterhin um den Gefrierpunkt und örtlich kann gar mit Schnee gerechnet werden – denn das Wetter in NRW zeigt sich weiter von seiner durchwachsenen Seite, mit vielen Wolken und Niederschlag. Generell können sich Bewohner des Berglands eher auf Schnee einstellen als die Flachlandbewohner.

Wetter in NRW: Kältehochzone über Skandinavien sorgt für Wintereinbruch in Deutschland

Laut Diplom-Meteorologe Georg Haas von wetter.com fallen die Temperaturen vor allen Dingen aufgrund einer sogenannten Kältehochzone über Skandinavien.

Luftmassen schieben sich von Osten nach Westen über Deutschland. Das Wetter – nicht nur in NRW – pendelt sich bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt ein. Dabei bleibt es vorerst grau.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kölner Karneval 2023: Welche Sitzungen stattfinden
Kölner Karneval 2023: Welche Sitzungen stattfinden
Kölner Karneval 2023: Welche Sitzungen stattfinden
Jagd auf Geldautomaten-Sprenger – Wärmebild-Video zeigt Festnahme
Jagd auf Geldautomaten-Sprenger – Wärmebild-Video zeigt Festnahme
Jagd auf Geldautomaten-Sprenger – Wärmebild-Video zeigt Festnahme
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Verkaufsoffener Sonntag: Die Termine für NRW im Überblick
Verkaufsoffener Sonntag: Die Termine für NRW im Überblick
Verkaufsoffener Sonntag: Die Termine für NRW im Überblick

Kommentare