Spiel am Samstag

BVB gegen Schalke: Fans müssen sich beim Derby auf viele Änderungen einstellen

In Dortmund steht am Wochenende das Derby an. Während die Fans des FC Schalke 04 eine eigene Haltestelle bekommen, müssen BVB-Fans mit Umwegen rechnen.

Dortmund – Nach dem kurzen Zweitliga-Ausflug des FC Schalke 04 steigt in Dortmund am Samstag (17. September) wieder das Revierderby gegen Borussia Dortmund. Das wird erneut für einen halb abgeriegelten Hauptbahnhof und eine volle Innenstadt sorgen. Für BVB-Fans gibt es mehrere Änderungen bei der Anreise.

Stadt:Dortmund, NRW
Event:Derby zwischen BVB und FC Schalke 04
Datum:Samstag (17. September), 15.30 Uhr

BVB-Fans müssen bei Anreise zum Derby gegen Schalke in Dortmund mit Änderungen rechnen

Für die Anhänger des FC Schalke 04, der auf einen BVB-Schreck setzt, wird es fast eine Kaffeefahrt mit festem Programm: Die Gästefans werden am Hauptbahnhof in Dortmund über die Nordseite des Hauptbahnhofs zunächst zur Stadtbahn geleitet.

Von dort geht es mit der U-Bahn in Richtung Stadion. Anhänger des FC Schalke 04 steigen dann an der Haltestelle "Westfalenhallen" aus und nach dem Spiel auch wieder ein. Zum Stadion werden sie über einen abgesperrten Bereich zum Gästeblock begleitet.

Für die Fans von Borussia Dortmund wird die Anfahrt hingegen etwas kniffliger. Sie erwarten Änderungen am Hauptbahnhof und am Stadion. Viele BVB-Fans treffen sich aber ohnehin vor dem Derby am Friedensplatz und brechen von dort gemeinsam zum Westfalenstadion auf. Anstoß ist im 15.30 Uhr im Signal-Iduna-Park in Dortmund.

Zugang zur Stadtbahn im Hauptbahnhof Dortmund ist gesperrt

Fans des BVB müssen bereits am Hauptbahnhof in Dortmund eine erste Änderung beachten. Denn laut DSW21 entfällt der südliche Zugang zur Stadtbahn unterhalb der Treppe zur DB-Ebene.

BVB-Fans, die mit der Deutschen Bahn anreisen, müssen also den Hauptbahnhof am Haupteingang (Königswall) verlassen und erreichen die Stadtbahn-Ebene über den Zugang links vor dem NH-Hotel ("Innenstadt/Nordstadt").

Bei der Anreise mit der Stadtbahn zum BVB-Stadion in Dortmund gibt es einige Änderungen.

Grund für den Umweg sind die Umbauarbeiten am Hauptbahnhof in Dortmund. Dort entstehen neue Personentunnel, breitere Bahnsteige und neue Rolltreppen. Wegen Sanierungsarbeiten steht am Samstag auch die S4 zwischen Dortmund und Unna ebenfalls nicht zur Verfügung.

Vom Hauptbahnhof Dortmund können BVB-Fans diese Stadtbahn-Linien zum Stadion nutzen:

  • U45 (ab Hauptbahnhof)
  • U46 (ab Brunnenstraße/Brügmannplatz)

BVB-Fans müssen vor Derby an anderer Bushaltestelle am Stadion aussteigen

Doch auch bei der Ankunft am Stadion bleibt für BVB-Fans nicht alles beim Alten. Dort können die Fußballfans nur an der Haltestelle "Stadion" aussteigen. Die Station "Westfalenhallen" ist den S04-Fans vorbehalten.

"Aus diesem Grund müssen Fahrgäste, die in die Buslinie 450 umsteigen oder mit dieser kommen, die Haltestelle 'Remydamm' anstatt wie sonst bei Heimspielen gewohnt 'Westfalenhallen' nutzen", sagt die DSW21 vor dem Derby.

Eine weitere Änderung gibt es beim Zugang zu den Bussen: Die Linien 452, 453, 455, 456 und 475 halten am Samstag nicht wie gewohnt direkt an der Nordseite des Hauptbahnhofs. Stattdessen richtet die DSW21 Ersatzhaltestellen hinter der Post an der Grünen Straße Ecke Kurfürstenstraße ein.

So leer wird es auf der Strobelallee vor dem Derby in Dortmund wohl nicht werden.

DSW21 rät zu frühzeitiger Anreise mit Bus und Bahn zum Derby in Dortmund

Mit dem Uni-Shuttle oder der U42 (Ausstieg am "Theodor-Fliedner-Heim") kommen BVB-Fans jedoch wie gewohnt zum Stadion. Wie auch am "Stadion" wird hier bei der An- und Abreise der Zugang kontrolliert.

Zusätzliche Busse fahren außerdem zwischen Kirchhörde und Westfalenhallen (Linie 450), Schüren/Aplerbeck und Westfalenhallen (Linie 453) sowie Kruckel und Barop-Parkhaus (Linie 448).

Generell rät DSW21, frühzeitig zum Spiel anzureisen und für die Abreise etwas mehr Zeit einzuplanen. In Absprache mit der Polizei könne es außerdem kurzfristige Änderungen geben.

Bundespolizei kündigt "konsequentes Einschreiten" bei Aggressionen auf der Anreise und in Dortmund an

Die Bundespolizei warnt Anhänger beider Vereine vorab, friedlich zu der Partie anzureisen. Gegen gewalttätiges Verhalten werde man "konsequent einschreiten", schreiben die Beamten am Dienstag (13. September): "Unser Hauptanliegen ist es, den friedlichen Fußballfans und anderen Reisenden eine sichere An- und Abreise zu gewährleisten."

Die Bundespolizei hofft auf eine friedliche Anreise zum Derby in Dortmund.

Für die Gästefans stehen zusätzliche Verbindungen zur Verfügung. Beschädigte Waggons würden für die Rückfahrt außer Betrieb genommen, teilt die Bundespolizei mit: "Das wird unweigerlich zu geringeren Kapazitäten für die Rückfahrt führen." In allen Zügen bestehe Maskenpflicht.

Wer Pyrotechnik mitnimmt oder anzündet, muss mit Konsequenzen rechnen. Straftätern wird generell verboten, mit den Zügen weiter zum Spiel nach Dortmund zu reisen. Die Bundespolizei ruft dazu auf, trotz aller Rivalität respektvoll miteinander umzugehen.

Zehntausende Besucher zu Museumsnacht in Dortmund erwartet

Zusätzliche Probleme könnte zudem eine weitere Großveranstaltung am Samstag bereiten: Denn auch bei der Museumsnacht in Dortmund rechnet die DSW21 mit zehntausenden Besuchern. Diese beginnt bereits um 16 Uhr und läuft bis 24 Uhr.

Die Tickets für das Fußballspiel gelten dabei als Kombi-Ticket in ganz NRW, Karten für die Museumsnacht als Fahrkarte für Bahnen und Sonderbusse im VRR-Gebiet.

Rubriklistenbild: © Nordphoto/Rauch/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW: Termine im Überblick
Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW: Termine im Überblick
Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW: Termine im Überblick
Von dieser Marke hat Dortmunder Lotto-Millionär Chico schon 15 Paar Schuhe
Von dieser Marke hat Dortmunder Lotto-Millionär Chico schon 15 Paar Schuhe
Von dieser Marke hat Dortmunder Lotto-Millionär Chico schon 15 Paar Schuhe
Mit Platin ausgezeichnet: Musiker aus Soest legt Grundstein für US-Megahit
Mit Platin ausgezeichnet: Musiker aus Soest legt Grundstein für US-Megahit
Mit Platin ausgezeichnet: Musiker aus Soest legt Grundstein für US-Megahit
Stadt Bochum erntet nach Facebook-Post Shitstorm: „Wird langsam albern“
Stadt Bochum erntet nach Facebook-Post Shitstorm: „Wird langsam albern“
Stadt Bochum erntet nach Facebook-Post Shitstorm: „Wird langsam albern“

Kommentare