Land NRW gibt bekannt

Bochumer Touristen-Attraktion ist jetzt sogar Kulturerbe

Das Bochumer Planetarium ist mit den übrigen Planetarien des Landes in die Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Das sind die Gründe.

Bochum – Es ist eine der größten Touristen-Attraktionen von Bochum und jetzt sogar Teil des „Immateriellen Kulturerbes“ des Landes NRW: das Planetarium an der Castroper Straße. RUHR24 verrät, was das Besondere daran ist.

Land NRW nimmt Planetarium Bochum in Liste des Immateriellen Kulturerbes auf

Nicht nur der große Kuppelbau nahe der Bochumer Innenstadt ist nun Teil dieser Liste, sondern alle Planetarien in Nordrhein-Westfalen, nämlich acht an der Zahl.

So gibt es – neben Bochum – in diesen Städten in NRW ein Planetarium:

  • Köln
  • Erkrath
  • Mülheim an der Ruhr
  • Moers
  • Recklinghausen
  • Herne
  • Münster

Das Land NRW schätzt das Planetarium in Bochum – und alle weiteren NRW-Planetarien – als „Orte der Bildung, wo Wissen im Bereich der Astronomie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und weitergeben wird.“

Das Bochumer Planetarium ist das größte in Nordrhein-Westfalen (Kuppeldurchmesser: 20 Meter) und das sechstgrößte in Deutschland. Größtes deutsches Planetarium ist das Zeiss-Großplanetarium in Berlin mit einem Kuppeldurchmesser von 23 Metern.

Planetarium Bochum erhält große Ehre durch das Land NRW

Neben den Planetarien in Nordrhein-Westfalen hat das Land nun drei weitere Traditionen und Bräuche in die Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen:

  • Belecker Sturmtag (inszeniert die Verteidigung der Stadt Belecke in der Soester Fehde von 1448.)
  • Die klassische deutsche Reitlehre (ist eine schonende Ausbildungsmethode von Pferden und Reiterinnen und Reitern mit mündlich und schriftlich überlieferten und bewährten Grundsätzen, eigener Fachsprache und klaren Regeln.)
  • Der Zirkus (eine eigenständige Form der darstellenden Künste, die eine Vielzahl von Kunstformen und Disziplinen verbindet)

Diese Traditionen und Bräuche seien zwar alltäglich, argumentiert das Land, doch sie prägten das kulturelle Erbe des Landes NRW. Sie seien „identitätsstiftend“ und schaffen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Das Planetarium in Bochum befindet sich an der Castroper Straße, zwischen Ruhrstadion und der Innenstadt.

Staatssekretärin Türkeli-Dehnert betont: „Die Aufnahme ins Landesinventar ist ein Zeichen unserer großen Wertschätzung dieser Bräuche und Traditionen.“

Rubriklistenbild: © Rupert Oberhäuser/Imago

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kölner Karneval 2023: Welche Sitzungen stattfinden
Kölner Karneval 2023: Welche Sitzungen stattfinden
Kölner Karneval 2023: Welche Sitzungen stattfinden
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Dortmund Airport fliegt in 2 Stunden „Kleines Wien“ an
Dortmund Airport fliegt in 2 Stunden „Kleines Wien“ an
Dortmund Airport fliegt in 2 Stunden „Kleines Wien“ an
Jagd auf Geldautomaten-Sprenger – Wärmebild-Video zeigt Festnahme
Jagd auf Geldautomaten-Sprenger – Wärmebild-Video zeigt Festnahme
Jagd auf Geldautomaten-Sprenger – Wärmebild-Video zeigt Festnahme

Kommentare