American Football

Zwischen Kür und Abstiegskampf

Im Hinspiel gewannen die Paladins dank eines 16:0 im Schlussviertel mit 25:13.
+
Im Hinspiel gewannen die Paladins dank eines 16:0 im Schlussviertel mit 25:13.

Das Zweitliga-Finale ist für die Paladins von größter Bedeutung.

Von Jürgen König

Werden die Footballer der Solingen Paladins auch im Sommer 2023 das Walder Stadion mit unterhaltsamem Zweitliga-Sport füllen können? An diesem Wochenende entscheidet sich, ob der Club von der Adolf-Clarenbach-Straße den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen kann. Möglicherweise erst am Sonntag mit dem Gastspiel bei den Essen Cardinals, vielleicht aber schon am Samstag, so dass der abschließenden Begegnung keine Bedeutung mehr zukäme.

Die Ausgangsposition verspricht jedenfalls eine Menge Spannung und auch mathematisches Geschick. Gesucht wird der zweite Absteiger neben den Hamburg Huskies, die Kanonenfutter waren und punktlos in den finalen Spieltag gehen. Am rettenden Ufer befinden sich nach neun absolvierten Runden die Rostock Griffins mit 6:12-Punkten. Das Team von der Ostsee empfängt bereits an diesem Samstag die zum Spitzenquartett zählenden Hildesheim Invaders, die allerdings keine Aufstiegsmöglichkeiten mehr besitzen. „Wir hoffen, dass Hildesheim nicht auf die Bremse tritt“, sagt Solingens Vereinschef Ingo Hübner. Warum er dies tut, ist klar. Sollte Rostock verlieren, dürfen dies auch die Paladins tun, denn dann würde in einem Dreier-Vergleich der möglicherweise punktgleichen Teams aus Solingen, Rostock und Essen der Quotient über die Platzierung entscheiden. Und da hätten die Walder mit ihren Heimsiegen gegen Rostock und Essen gegenüber den Ostdeutschen auf jeden Fall die Nase vorne. Jörg Dreßler, im Vorstand der German Football League für den Spielbetrieb zuständig, bestätigte dem ST diese Vorgehensweise.

Das ist das Spiel der Spiele für uns.

Chefcoach Michael Tiedge

Variante Nummer zwei im Kampf um den Klassenerhalt enthält ein Erfolgserlebnis der Griffins, die dann mit acht Punkten gesichert wären. Im Duell der Cardinals und Paladins würde somit der zweite Absteiger ermittelt, wobei die Gastgeber (15 Uhr, Am Hallo) nach der 13:25-Niederlage im Hinspiel mit mehr als zwölf Punkten gewinnen müssten, um tabellarisch gleichzuziehen und den dann wirksamen direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Kür oder Abstiegskampf? Das Wochenende geht auf jeden Fall in die Annalen des Solinger Football-Vereins ein.

Entsprechend bedeutsamer Worte bedient sich auch Michael Tiedge. „Das ist das Spiel der Spiele für uns. Jeder weiß, um was es für den Verein geht. Wir haben seit Oktober 2021 hart gearbeitet und wollen zumindest das Minimalziel erreichen – den Verbleib in der GFL2“, erklärt der Chefcoach, der sich nach der empfindlichen 22:54-Niederlage in Hildesheim über einen klaren Aufwärtstrend in Sachen Personal freuen darf: „Auf den meisten Positionen können wir wieder aus dem Vollen schöpfen.“ Auch Tim Rüttgers, der Verantwortliche für die Defensive, weiß um den enormen Stellenwert: „Essen ist wahrscheinlich das wichtigste Spiel in der Vereinsgeschichte der Solingen Paladins.“ Mannschaft und Verantwortliche hoffen nach vier glatten Auswärtsniederlagen auf eine Trendwende – und auf viele Fans. Die vielleicht schon am Samstagabend auf den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga anstoßen können.

1. Langenfeld Longhorns 9 332:160 16:2 

2. Hildesheim Invaders 9 369:217 14:4 

3. Paderborn Dolphins 9 209:127 14:4 

4. Lübeck Cougars 9 243:233 12:6 

5. Rostock Griffins 9 214:205  6:12

6. Solingen Paladins 9 223:272  6:12

7. Essen Cardinals 9 157:247  4:14

8. Hamburg Huskies 9 132:418  0:18

Spiele: Rostock - Hildesheim (Samstag, 16 Uhr), Essen - Solingen (Sonntag, 15 Uhr, Am Hallo)

Rund ums Spiel

Link zur Veranstaltung in Essen: fb.me/e/4854mJnFd

Tickets (nur online erhätlich): assindia-cardinals.de/tickets

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rugby: Leon Merten punktet zuverlässig
Rugby: Leon Merten punktet zuverlässig
Mädchen machen dicht, die Jungs hängen durch
Mädchen machen dicht, die Jungs hängen durch
Solinger Jungs plaudern aus dem Nähkästchen
Solinger Jungs plaudern aus dem Nähkästchen
Solinger Jungs plaudern aus dem Nähkästchen

Kommentare