Zwischen Kritik, Schützenfest und Pleite

Max Zäh (vorne) traf fünf Mal für den TSV, für Marvin Andritzkes 03er ist die Pokal-Saison vorzeitig beendet. Foto: Moritz Alex
+
Max Zäh (vorne) traf fünf Mal für den TSV, für Marvin Andritzkes 03er ist die Pokal-Saison vorzeitig beendet.

Fußball-Kreispokal

Von Jürgen König

Die erste Runde im Kreispokal ging nicht ohne Aufreger über die Bühne. So war man bei der Sportvereinigung angesichts der Ansetzung zwei Tage vor der Meisterschaftspartie erbost. „Wir haben alles versucht, um das Spiel zu verlegen. Gegner und Kreis haben unsere Bitte aber abgelehnt“, sprach Trainer Kevin Dirks von einer Enttäuschung. Mit einer „vierten Mannschaft“ unterlag man auf der nassen Asche von Leverkusen beim Tus Quettingen mit 1:4 (0:3). Manuel Molina-Fertitta erzielte in der 84. Minute den Ehrentreffer, auch der Coach selbst wirkte nach der Pause als Stürmer mit. „Es gab die Anfrage von 03. Die Regularien erfordern eine Zustimmung des Gegners, doch dieser wollte nicht“, sorgte Pokal-Staffelleiter Thomas Konkel für Aufklärung. Dieser teilte zudem mit, dass man kurzfristig die Auslosung für die kommenden Runden vornehmen werde – bis Mitte Oktober soll das Achtelfinale abgewickelt sein. „Wir sind problemlos in Meisterschaft und Pokal gekommen“, zieht auch Udo Reisgies für den Kreis ein positives Fazit.

Mit im Pokal ist weiter der TSV Solingen, der seinen Torhunger mit einem 17:0 (10:0) beim C-Kreisligisten P. D. Shahin stillte. Max Zäh (5), Eric Schürg (3), Phil Korte (3), Florian Heuschkel (2), Robin Schulze (2), Agostino Barretta und Nick Schieferdecker erzielten die Tore. „Wir haben uns gut verstanden“, zollte TSV-Trainer Nils Esslinger ein Lob für den fairen Umgang miteinander. Dass es den Bezirksligisten sportlich nicht viel weiterbrachte, steht indes auf einem anderen Papier.

Eine Entwicklung ließ der FC Britannia erneut vermissen, selbst beim A-Kreisligisten Genclerbirligi Opladen hingen die Trauben zu hoch – die Solinger unterlagen glatt mit 1:5 (0:2). Samet Yücel konnte mit dem Treffer zum 1:3 (80.) keine Spannung mehr aufkommen lassen. Der FCB trat ersatzgeschwächt an und musste Akteure aus der zweiten Mannschaft einbauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
BHC und HSV haben heiße Eisen im Feuer
BHC und HSV haben heiße Eisen im Feuer
BHC und HSV haben heiße Eisen im Feuer
BHC-Kreisläufer Bergner steht im Elitekader
BHC-Kreisläufer Bergner steht im Elitekader
BHC-Kreisläufer Bergner steht im Elitekader
U17-Nationalkader nutzt perfekte Bedingungen des BHC
U17-Nationalkader nutzt perfekte Bedingungen des BHC
U17-Nationalkader nutzt perfekte Bedingungen des BHC

Kommentare