Eishockey

Zufriedene ECB-Frauen hören früher auf

In Geleen bildete die U13 das positive Spiegelbild.
+
In Geleen bildete die U13 das positive Spiegelbild.

Bis auf die Männer-Play-offs ist die Eishockey-Saison beendet.

Von Jürgen König

Solingen. Während die Landesliga-Männer des EC Bergisch Land an diesem Freitag (20 Uhr, in Troisdorf) mit Verspätung in die Landesliga-Play-off-Finals starten, ist für die Zweitliga-Frauen die Saison beendet. Wegen der vorzeitigen Schließung der Eissporthalle Birkerstraße konnten die Heimspiele gegen den EC Bergkamen 1b, EC Hannover Indians und KEC „Die Haie“ 1b nicht mehr durchgeführt werden – auch nicht an anderen Stätten, wofür sich der ECB sehr eingesetzt hatte. „Es ist natürlich sehr schade, dass wir jetzt von einem technischen Defekt ausgebremst wurden und vorher keine coronabedingte Absage unsererseits hatten“, sagt Trainer Andreas Jordan.

Große Disziplin, unter anderem beim Testen, hatte immerhin die Austragung von neun der geplanten zwölf Begegnungen möglich gemacht. Die Quotientenregel wird nun greifen, der Klassenerhalt ist auf jeden Fall gesichert. „Ich bin mit dem Erreichten absolut zufrieden, es wäre sogar Platz eins bis drei möglich gewesen“, verweist Jordan auf das enge Tabellenbild, ohne ernsthaft Erstliga-Ambitionen aufzuzeigen.

Andreas Jordan blickt als Trainer des EC Bergisch Land auf eine zufriedenstellende Saison mit den Zweitliga-Frauen.

Dafür müsste neben anderen Voraussetzungen das realisiert werden, was sich im Moment vielversprechend darstellt – ein größerer Kader. Andreas Jordan: „Mir liegt aus dem bisherigen Team keine Absage vor, zudem rücken aus dem Nachwuchs zwei Mädchen hoch.“

Nachwuchsarbeit bleibt ein Schwerpunkt

Die Jugend soll also nach wie vor ein Eckpfeiler bei den Raptors bleiben. Zum Beispiel die U13, die ihren Saisonabschluss mit einem gut besetzten Turnier im niederländischen Geleen feierte. „Das war super“, befand der auch dafür verantwortliche Jordan. Mit Platz sechs wurden die Erwartungen übertroffen. Mehr noch als auf dem Sport lag der Schwerpunkt auf der Festigung der Gemeinschaft – und das klappte vorzüglich.

Zufriedenheit herrscht auch ob der Saisonbilanz insgesamt. „Wir hatten stark unter den beiden coronabedingten Saisonabbrüchen im März und November 2020 zu leiden“, weiß Daniela Aue. Die Jugendobfrau des ECB musste mit dem Vereinsvorstand registrieren, dass Abgänge von Leistungsträgern der U13 bis U15 in der Saison 2019/20 in den verkürzten Spielzeiten nicht zu kompensieren waren. Und auch die Integration von Neuzugängen – inklusive der Anfänger aus der eigenen Laufschule – sei nicht möglich gewesen. All dies konnte man mit einem behutsamen Neuaufbau erst diese Saison angehen.

„Die sportliche Entwicklung der einzelnen Mannschaften war deutlich sichtbar. Der Unterbau konnte in allen Altersklassen verstärkt werden, die Teams wurden konsolidiert“, freut sich Daniela Aue nicht nur über den Bezirksliga-Titel der U17. So geht der Blick voll Zuversicht nach vorne – auch dahingehend, die jüngeren Teams von der U7 bis U11 wieder stärker in den Fokus zu rücken. Die Corona-Auflagen hatten Turniere unmöglich gemacht. Von der U7 bis zur U20 inklusive der Kooperation mit dem TuS Wiehl soll in der Saison 2022/23 wieder an „alte Zeiten“ angeknüpft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
DM hat begonnen
DM hat begonnen
DM hat begonnen
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus

Kommentare