Kurzinterview

Zartbitter-Schokolade darf nicht fehlen

Saskia Käs trainiert meistens alleine und teilweise in den eigenen vier Wänden. Ihre Laune lässt sie sich davon nicht verderben. Foto: SK
+
Saskia Käs trainiert meistens alleine und teilweise in den eigenen vier Wänden. Ihre Laune lässt sie sich davon nicht verderben.

Zehn Fragen an Saskia Käs.

Saskia Käs ist Profi-Triathletin, examinierte Altenpflegerin und Solingens Sportlerin des Jahres 2019. Die 27-jährige Walderin sehnt sich nach langer Durststrecke danach, endlich mal wieder an einem „richtigen“ Wettkampf teilzunehmen.

1. Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Saskia Käs: Leider gab es für mich wegen der Pandemie keine richtigen Wettkämpfe, an denen ich teilnehmen konnte. Ich war aber dennoch sehr erfinderisch und habe an Veranstaltungen teilgenommen, die online liefen. Auch meine Trainingslager wurden ab März leider abgesagt. Die sind für mich immer sehr wichtig, da ich mich mit gleich Starken messen kann. Für meine sportliche Karriere lief es also absolut nicht gut. Dennoch habe ich das Positive gesehen und konnte mit meiner Familie und mit dem Hund trainieren.

2. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Käs: Wenn der Spuk vorbei ist, werde ich erstmal in die Sonne fliegen und dort trainieren – hoffentlich in Verbindung mit einem Wettkampf.

3. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Käs: Nach dem Training wird am ehesten ein alkoholfreies Weizen getrunken.

4. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Käs: Mannschaftstour bedeutet für mich: Trainingslager auf Mallorca. Ich liebe die Berge und das Klima auf Malle.

5. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Käs: In meinem Kühlschrank darf Gemüse und Obst nicht fehlen. Aber Zartbitter-Schokolade ist genau so wichtig.

6. Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Käs: Auf der Arbeit laufen altersorientiert Schlager und bergische Musik. Aber beim Sport oder in der Freizeit ist meistens die neueste Musik auf meiner Playlist.

7. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna beziehungsweise einen Kaffee trinken gehen?

Käs: Vorbilder oder ähnliches habe ich nicht. Aber mit meiner Schwester Yvonne gehe ich gerne Kaffee trinken.

8. Was war das mitreißendste Sportereignis für Dich?

Käs: Die Weltmeisterschaft auf der Mitteldistanz in Chattanooga (USA) und Südafrika waren für mich ein Erlebnis.

9. Kino: Komödie, Science Fiction oder Horror?

Käs: Wenn die Zeit da ist, bevorzuge ich Komödien. Aber auch Disney-Filme stehen für mich ganz weit oben.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Käs: Perfekt ist es, wenn die Familie abends beim Abendbrot zusammenkommt und wir uns über alle möglichen Dinge unterhalten. Im Anschluss geht es noch mal mit dem Hund raus. Dann treffen wir uns im Wohnzimmer, um eventuell noch etwas zu spielen oder gemeinsam einen Film zu schauen. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
STB I und II sind gefordert
STB I und II sind gefordert

Kommentare