Sportlicher Adventskalender

Wohlfühlfaktor und Aberglaube sind weit verbreitet

Danny Sanchez verpasste in der abgelaufenen Saison 2020 zum ersten Mal die Play-offs mit den Solingen Alligators. Auf die Nummer 9 würde er trotzdem niemals mehr verzichten. Archivfoto: Kurt Kosler
+
Danny Sanchez verpasste in der abgelaufenen Saison 2020 zum ersten Mal die Play-offs mit den Solingen Alligators. Auf die Nummer 9 würde er trotzdem niemals mehr verzichten.

Heute öffnen wir Türchen Nummer 9: Alligators-Baseballer Daniel Sanchez.

Von Thomas Rademacher

Als Daniel „Danny“ Sanchez 2014 zu den Solingen Alligators kam, war das ein gutes Omen. „Es fühlt sich super an, wenn dir der Titel wie ein Charme folgt“, sagte der Baseballer damals. Mit den Puerto de la Cruz Marlins (Teneriffa) hatte er sechs Mal die spanische Meisterschaft gewonnen, nach einem Wechsel zu CBS Saint Boi siegte er erneut. Und tatsächlich: Auch in Diensten der Solingen Alligators wurde der gebürtige Venezolaner prompt Meister. Es war der zweite und bislang letzte Titel für die Klingenstädter, an dem Sanchez mit starken Schlagleistungen und einer bemerkenswerten Sicherheit in der Defensive großen Anteil hatte.

Ob das auch an seiner Rückennummer lag? „Ich hatte früher immer die 10“, sagt Sanchez, „aber das ging bei den Alligators nicht. Die hatte zu der Zeit Karsten Schäfer.“ Es musste also eine neue Glückszahl her. „Die 8 wäre meine zweite Wahl gewesen, aber auch die war belegt. So bin ich auf die 9 ausgewichen. Das hatte aber einen Grund.“

Ein guter Freund von Sanchez, Gerardo Parra, der seit 2009 in der nordamerikanischen Profiliga Major League Baseball (MLB) spielte, hatte die Nummer auf dem Sprung in die renommierteste Spielklasse der Welt getragen. „Um ihm Tribut zu zollen, bin ich dann in Solingen mit der 9 aufgelaufen“, erklärt Sanchez. Und sie hat ihm gleich Glück gebracht, so dass er keine Sekunde darüber nachgedacht hat, zurück auf die 10 zu wechseln, als diese frei wurde. „Ich bin insgesamt sehr abergläubisch“, sagt der Spanier. „An den Spieltagen habe ich immer dieselben Abläufe – so ziehe ich zum Beispiel morgens das gleiche T-Shirt an. Das hilft mir, mich wohlzufühlen.“

Im Baseball ist dieser Wohlfühlfaktor und Aberglaube vielleicht sogar noch etwas verbreiteter als in anderen Sportarten. So hat Gerardo Parra, dessen Tochter übrigens Patenkind von Sanchez ist, in der Saison 2019 seine Auflaufmusik geändert, als er sich in einem Tief befand. Während er an den Schlag ging, lief fortan das südkoreanische Kinderlied „Baby Shark“. Die Fans der Washington Nationals liebten es so sehr, dass der Song und das Hai-Klatschen als Jubel für jedes Erfolgserlebnis des Teams genutzt wurde. Am Ende gewann der Club zum ersten Mal in seiner Historie die World Series.

Sanchez’ Serie der Titelgewinne riss nach 2014 allerdings. Dafür hat der Spanier sein privates Glück in Solingen gefunden. Mit Freundin Jenny lebt er inzwischen zusammen. „Solange wir hier auf einem guten Level in der Bundesliga spielen, habe ich keinen Grund, über ein anderes Angebot nachzudenken“, betont Sanchez, der hofft, dass die Saison 2021 normal ablaufen kann. „In 2020 waren wir froh, dass wir trotz Corona überhaupt antreten durften. Die Resultate waren nicht die besten, aber dass die Saison trotz des allgemeinen Chaos noch zustande kam, hat mich sehr glücklich gemacht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HSG-Schlussmann Suljakovic zieht den Löwen die Zähne
HSG-Schlussmann Suljakovic zieht den Löwen die Zähne
HSG-Schlussmann Suljakovic zieht den Löwen die Zähne
Solingerinnen in deutschem Eishockey-Nationalteam
Solingerinnen in deutschem Eishockey-Nationalteam
Solingerinnen in deutschem Eishockey-Nationalteam
Einziger Löwen-Lichtblick ist Tomas Mrkva
Einziger Löwen-Lichtblick ist Tomas Mrkva
Einziger Löwen-Lichtblick ist Tomas Mrkva
U18-Talent Leif Deinet springt zur Nordrheinmedaille
U18-Talent Leif Deinet springt zur Nordrheinmedaille
U18-Talent Leif Deinet springt zur Nordrheinmedaille

Kommentare