Handball

WMTV kämpft mit drei Gegnern

Für den WMTV lief es in der Frauen-Verbandsliga beim 21:19 (13:9) siegreichen SV Heißen nicht optimal.

Trainer Marek Czechowski: „Wir haben gegen drei Gegner gespielt: Heißen, die Schiedsrichter und uns selbst.“ Am Dienstag (19 Uhr, Heiligenstock) kommt Spitzenreiter HSG Rade. lc

WMTV-Tore: Meurer (5), Patzwahl (4), Guggenmos (3, 2), Plaskocinski, Schlau (je 2), Eich, Kraft und Erbschloe

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
DM hat begonnen
DM hat begonnen
DM hat begonnen
Hilfe auch ohne Turnier
Hilfe auch ohne Turnier
Hilfe auch ohne Turnier

Kommentare