Handball

WMTV hält die Solinger Fahne hoch

Solinger verlieren gegen HSG Rade.

Solingen. Landesligist WMTV kämpfte sich gegen die HSG Rade auf 16:18 heran, weil die Abwehrarbeit stimmte und vorne konsequent die Lücke gesucht wurde. Es folgten zwei Fehlwürfe und ein schlimmer Fehlpass – Rade, ohne seine beiden besten Spieler am Start, aber immer noch gut besetzt, lief drei Konter und erhöhte auf 16:21 aus Sicht der Solinger, die am Ende mit 21:25 (10:12) das Nachsehen hatten. Trainer Marc Riehmer: „Im gebundenen Spiel waren wir in der Abwehr auf Augenhöhe. Aber wir tun uns im Angriff zu schwer.“

WMTV-Tore: Kolb (7), Monheimius (6), Zimmermann (4, 3), Idelberger und Hammacher (je 2). lc

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Bergischer HC bleibt in der Bundesliga
Bergischer HC bleibt in der Bundesliga
Meier und Bienefeld erhalten Lawrence-Gough-Preis
Meier und Bienefeld erhalten Lawrence-Gough-Preis
Meier und Bienefeld erhalten Lawrence-Gough-Preis

Kommentare