Tennis

Benjamin Loccisano sammelt Spielpraxis auf Asche

Benjamin Loccisano trat zweimal für den STC an.
+
Benjamin Loccisano trat zweimal für den STC an.

Tennis auf Verbandsebene.

Von Sonja Bick und Jürgen König

5:4, 4:5, 5:4 – und jetzt wieder 4:5. Die verrückte Serie der Tennis-Damen des Solinger TC 02 hält an und zeigt, wie ausgeglichen die 1. Verbandsliga ist. Dabei hätte die Partie beim Tabellenführer TuB Bocholt nach einer starken Aufholjagd auch 5:4 ausgehen können. „Diese Niederlage war sehr bitter“, bilanzierte Mannschaftsführerin Johanna Kern. Entscheidend waren zwei verlorene Match-Tiebreaks.

Während Annika Bruchhaus und Laura Mertens ihre Einzel souverän gewannen, musste sich Anika Kurt im entscheidenden Satz mit 7:10 geschlagen geben. So ging es mit 2:4 in die Doppel. „Uns war klar, dass wir alle drei Begegnungen gewinnen mussten, und unsere Taktik wäre fast aufgegangen“, sagte Kern. Ani-ka Kurt und Emma Grastat sorgten mit ihrem Sieg für das 3:4. Sophia Gneuß und Laura Mertens glichen dank des 10:5 im Match-Tiebreak aus. Johanna Kern und Annika Bruchhaus hätten fast noch für den Sieg gesorgt, mussten sich aber mit 6:10 im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Am 11. Juni folgt ab 14 Uhr das Heimspiel gegen Schlusslicht Bayer Wuppertal II. Danach geht es in die Sommerpause, an die sich noch eine Partie anschließt. Am 20. August wartet TD Lank, ein weiterer Abstiegskandidat. Dem STC winkt somit ein Platz im oberen Mittelfeld.

STC: Sophia Gneuß 2:6, 3:6; Johanna Kern 0:6, 3:6; Anika Kurt 6:4, 3:6, 7:10; Annika Bruchhaus 6:2, 6:0; Laura Mertens 6:1, 6:1; Emma Grastat 6:7, 1:6; Kern/Bruchhaus 3:6, 6:4, 6:10; Gneuß/Mertens 6:2, 6:4, 10:5; Kurt/Grastat 6:4, 6:4

Mit einem gänzlich anderen Ergebnis kehrten die Damen 30 vom Gastspiel der 2. Verbandsliga bei Blau-Weiß Bottrop zurück. 0:9 hieß es aus Sicht der Widderterinnen. Aber: Es hätte auch anders kommen können, denn gleich drei Einzel gingen im Champions-Tiebreak verloren. Katrin Grastat (8:10), Christina Bröcker (5:10) und Cornelia Gneuß (4:10) gaben mit ihren in zwei Sätzen unterlegenen Teamkolleginnen mit dem 0:6 in den Einzeln die Doppel kampflos ab.

Das zweite Herren-Team musste in der 2. Verbandsliga gegen den mit zwei Niederländern besetzten TC Raadt eine 3:6-Niederlage hinnehmen, bleibt mit zwei Siegen aber im gesicherten Mittelfeld der Siebener-Gruppe. Benjamin Loccisano aus dem Drittliga-Kader sammelte nach seinem langen US-Aufenthalt mit Hartplatz-Tennis weiter Spielpraxis auf der Asche und gewann das Spitzen-Duell mit 6:4, 7:6. Auch das zweite und dritte Einzel gingen durch Jonas Poswiat (6:4, 7:5) und Joshua Kehren (6:2, 7:5) an den STC, für den nach zwei unglücklichen Niederlagen im Champions-Tiebreak aber nichts mehr dazu kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen