Fußball

Weyersberg erlebt eine verkehrte Fußball-Welt

Britannia-Spielertrainer Bastian Kreienbaum hatte allen Grund zur Freude, gegen Dhünn gab den ersten Dreier der Saison. Foto: Kurt Kosler
+
Britannia-Spielertrainer Bastian Kreienbaum hatte allen Grund zur Freude, gegen Dhünn gab den ersten Dreier der Saison.

Bezirksliga: DV unterliegt 0:1, FC Britannia gewinnt 2:1

Von Moritz Jonas

Am Weyersberg kam es zum Heimspiel-Doppelpack. Während der FC Britannia gegen den SSV Dhünn den ersten Saisonsieg feierte, gab es für DV hingegen auch im vierten Ligaspiel in Folge keinen Sieg.

DV Solingen – VfL Benrath 0:1 (0:1). Vor dem Spiel hatte DV-Sportdirektor Vedat Atalay noch eine Siegpflicht ausgesprochen. Diese konnte seine Mannschaft aber nicht erfüllen. Im Duell der 03-Verfolger setzte es eine 0:1-Niederlage gegen Benrath. Dabei erwischte Ditib-Vatanspor den besseren Start. Nach drei Minuten hatte Stürmer Serkan Hacisalihoglu die erste Chance per Kopf. Nach starken ersten zehn Minuten der Hausherren kamen auch die Gäste zu ein, zwei guten Kontergelegenheiten. Was danach folgte, war ein sehr zerfahrenes Spiel, das von vielen kleinen Fouls bestimmt wurde.

Fünf Minuten vor der Pause gelang den Gästen der Treffer des Tages – nach einem von DV schlecht zugestellten Einwurf. „Wir waren heute nach vorne viel zu ungefährlich“, prangerte DV-Trainer Alfonso del Cueto an. Auch nach der Pause schaffte es DV nicht, zurück ins Spiel zu finden. Durch den Auswärtssieg schob sich Benrath vorbei an DV auf Platz zwei. „Wir müssen uns jetzt den Druck nehmen, der macht uns das Leben schwer“, sagte del Cueto auch mit Blick aufs Sonntag-Derby bei 03.

DV: Karagiannis; Das (82. Okereke), Demirtas, Uzunlar, Urata, Karakus (59. Köse), Dogan, Jaha (35. Srikanthan), Azhil, Hacisalihoglu (60. Önel), Adachi (71. Alhanoglu)

Tor: 0:1 (45.+1)

FC Britannia – SSV Dhünn 2:1 (0:0). Mehr Grund zur Freude gab es hingegen bei der Britannia, die ihren erlösenden ersten Dreier bejubeln durfte. Nach einer beidseitig höhepunktarmen ersten Halbzeit fand der FCB gut in den zweiten Spielabschnitt, eine Flanke von Spielertrainer Bastian Kreienbaum vollendete Alan Kalongi zur Führung. In der 66. Minute spielte Samet Yücel einen schönen Steckpass auf Hasan Ücüncü, der den Ball ins lange Eck schob. Auch der Anschluss von Dhünn in der Nachspielzeit konnte Britannia den Sieg nicht mehr streitig machen. Kreienbaum zeigte sich stolz: „Wir sind als Einheit aufgetreten und haben uns den Sieg völlig verdient.“

FCB: D. Kreienbaum; Güldogan, Tabakovic, B. Kreienbaum, Benabdellah, Schnabel, Kalongi, Yücel, Sürenhagen (72. Römelt), Ziehe, Ücünncü

Tore: 1:0 (51.) Kalongi, 2:0 (66.) Ücüncü, 2:1 (90.+3)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
OTV kann Zaunanlage erneuern
OTV kann Zaunanlage erneuern
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1

Kommentare